Claudio Ranieri: Würde Nantes verlassen, um Italien zu trainieren

SID
Mittwoch, 21.02.2018 | 11:43 Uhr
Claudio Ranieri führte Leicester City zum Premier-League-Champion.
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Im Sommer 2016 feierte Claudio Ranieri mit Leicester City sensationell den Premier-League-Titel. Aktuell steht der 66-Jährige beim FC Nantes an der Seitenlinie. In einem bestimmten Fall würde er den Ligue-1-Klub jedoch sofort verlassen wollen.

"Jeder italienische Coach würde es lieben, Nationaltrainer zu werden", sagte er bei Sky Sport Italia. "Ich habe noch Vertrag bei Nantes und wurde bislang auch noch nicht kontaktiert. Doch wenn man mich für den Italien-Job haben möchte, würde ich Nantes' Präsident um meine Freigabe bitten."

Ende November trennte sich der italienische Verband von Gian Piero Ventura, nachdem man erstmals seit 1958 die Teilnahme an der Weltmeisterschaft verpasst hatte. Derzeit coacht Luigi Di Biagio die Squadra Azzurra interimsweise.

Mit Nantes liegt Ranieri in Frankreich aktuell auf dem fünften Tabellenplatz. Der Rückstand auf Tabellennachbar Olympique Lyon beträgt jedoch bereits zehn Punkte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung