Fussball

Marseille-Interesse an Costa?

Von SPOX
Beim FC Chelsea ist Diego Costa aufs Abstellgleis geraten

Der Präsident von Olympique Marseille, Jacques-Henri Eyraud, hat einen Transfer von Diego Costa vom FC Chelsea zu den Südfranzosen nicht ausgeschlossen. "Nichts ist unmöglich", erklärte der 49-Jährige gegenüber SFR Sport.

Costa spielt in den Plänen von Blues-Coach Antonio Conte keine Rolle mehr. Doch einen neuen Verein hat der Spanier noch nicht. In Marseille würde man ihn wohl mit offenen Armen empfangen. "Ich mag seinen Charakter, seinen Mut und seinen Kampfgeist. Er würde sehr gut zu OM passen", so Eyraud.

Der Mittelstürmer hatte zuletzt jedoch bekundet, dass er zu Atletico Madrid, wo er bis 2014 unter Vertrag stand, zurückkehren wolle. Allerdings wurde dem spanischen Erstligisten verboten, bis zum Januar 2018 Transfers zu tätigen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung