Fussball

Medien: PSG baggert an Allegri

Von SPOX
Mit Juventus Turin holte Massimiliano Allegri 2017 die Meisterschaft und die Coppa Italia

Bleibt Massimiliano Allegri Trainer von Juventus Turin? Nach dem erneuten Scheitern im Champions-League-Finale könnte der Italiener entgegen eigener Behauptungen ein neues Engagement anstreben. Paris St.-Germain befindet sich anscheinend schon in Lauerstellung.

"Ich werde bei Juve bleiben und es nächstes Jahr nochmal probieren", verkündete Allegri nach dem verlorenen Finale vor laufenden Fernsehkameras. So einfach gestaltet sich seine Zukunft aber offenbar nicht. Wie die Gazzetta dello Sport berichtet, knüpft der Meistertrainer einige Bedingungen an einen Verbleib in Turin.

Erlebe die Ligue 1 live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Demnach verlange Allegri ein Jahressalär von rund acht Millionen Euro sowie zwei oder drei namhafte Verpflichtungen, um einen erneuten Angriff auf die Königsklasse zu starten. Bislang verdient der Italiener rund 5,5 Millionen. Am kommenden Mittwoch soll sich Allegri mit Sportdirektor Giuseppe Marotta treffen, um die Zukunft der Alten Dame zu besprechen.

Sollte dabei keine Einigung erzielt werden, stünde Paris St.-Germain bereit. Das italienische Blatt will wissen, dass der französische Hauptstadtklub Allegri bereits ein Angebot vorgelegt hat - inklusive Jahresgehalt von zehn Millionen Euro.

Paris Saint-Germain im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung