Medien: Manchester United interessiert an Kylian Mbappe vom AS Monaco

Medien: Monaco lehnt Angebot für Mbappe ab

SID
Donnerstag, 04.05.2017 | 10:58 Uhr
Manchester United hat Kylian Mbappe als Verstärkung auf dem Zettel
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Der englische Fußball-Rekordmeister Manchester United ist bei AS Monaco angeblich mit einem 85 Millionen Euro schweren Angebot für Ausnahmetalent Kylian Mbappe abgeblitzt. Das berichtet der Guardian am Donnerstag.

Demnach soll der Champions-League-Halbfinalist Monaco 118 Millionen Euro für den 18 Jahre alten Stürmer fordern, der in dieser Saison europaweit für Aufsehen sorgt. Damit wäre Mbappe der teuerste Fußballer der Geschichte.

Erlebe die Ligue 1 Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Allerdings ist der Tabellenführer der Ligue 1 dem Bericht zufolge zuversichtlich, sein Talent bis 2018 halten zu können. Dann soll Mbappe bereits knapp 150 Millionen Euro wert sein. In 25 Erstligaspielen hat Mbappe in dieser Saison 14-mal getroffen, in der Königsklasse bei acht Einsätzen fünf Mal.

Auch Griezmann ein Kandidat

United ist nicht erst nach dem Kreuzbandriss von Superstar Zlatan Ibrahimovic auf Stürmersuche. Auch EM-Torschützenkönig Antoine Griezmann (Atletico Madrid) wird immer wieder als Zugang gehandelt.

Der Guardian nannte als weitere mögliche Ergänzungen Radja Nainggolan (AS Rom/zentrales Mittelfeld) sowie Mbappes Teamkollegen Fabinho (Außenverteidiger) und Tiemoue Bakayoko (defensives Mittelfeld), wobei der FC Chelsea Favorit auf die Verpflichtung Bakayokos sei.

Kylian Mbappe im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung