PSG-Stürmer Edinson Cavani im Interview

Cavani: Diesen Stürmern gehört die Zukunft

Von Interview: Nike
Samstag, 27.05.2017 | 18:25 Uhr
Edinson Cavani ist sichtlich angetan vom neuen PSG-Trikot
Advertisement
Serie A
Corinthians -
Gremio
Ligue 1
St. Etienne -
Montpellier
Premier League
West Ham -
Brighton
J1 League
Kobe -
Tosu
A-League
Sydney FC -
Sydney Wanderers
Primera División
Levante -
Getafe
Premier League
Chelsea – Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Primera División
Real Betis -
Alaves
Ligue 1
Monaco -
Caen
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Premier League
Southampton -
West Brom
Primera División
Valencia -
Sevilla
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
Bordeaux
Ligue 1
Angers -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Dijon
Ligue 1
Nantes -
Guingamp
Ligue 1
Rennes -
Lille
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Primera División
Barcelona -
Malaga
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Primeira Liga
Porto -
Pacos Ferreira
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Evergrande -
Guizhou
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Super Liga
Roter Stern Belgrad -
Lucani
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
São Paulo -
Flamengo
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
AS Rom -
Bologna
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
Eindhoven
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Brügge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
St. Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Serie A
Ponte Preta -
Corinthians
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna

Edinson Cavani schlüpfte bei Paris Saint-Germain in die undankbare Rolle des Nachfolgers von Zlatan Ibrahimovic. Der Uruguayer machte seine Zweifler mit einer Fabelsaison mundtot und spricht vor dem Coupe-de-France-Finale gegen SCO Angers (21 Uhr live auf DAZN und im LIVETICKER) im Interview mit Nike über die nächsten Etappenziele und seine Vorbilder.

Frage: Herr Cavani, wie würden Sie das neue PSG-Trikot von Nike beschreiben?

Edinson Cavani: Neuerungen sind immer gut, vor allem zu einer neuen Saison. Es ist wirklich schön und sieht sogar noch schöner aus, wenn man es trägt. Ich hoffe, dass mir darin viele Tore gelingen.

Frage: In der abgelaufenen Spielzeit waren Sie mit 49 Toren hinter Lionel Messi der zweitbeste Torschütze in ganz Europa. Eine unglaubliche Saison.

Cavani: Harte Arbeit zahlt sich eben aus. Wir haben alle zusammen großartige Erfahrungen gemacht. Das Lob geht daher auch an das Team und den Trainerstab, der mir erlaubt hat, in der Spitze zu spielen.

Frage: Was sind Ihre Ziele für die Saison 2017/18?

Cavani: Es sind immer dieselben Ziele. Es gilt sich gut vorzubereiten und dann das erste Finale zu gewinnen, das man spielt. Das Ziel ist natürlich immer zu gewinnen, Pokale in die Luft zu strecken.

Frage: Was sind Ihre Träume für die Zukunft?

Cavani: Im Fußball muss man ambitioniert sein... wir würden gerne die Champions League gewinnen. Wir könnten das schaffen. Wir sollten das nicht als Traum betiteln, sondern als spezielles Ziel.

Frage: Wer war der stärkste Verteidiger, gegen den Sie in dieser Saison spielen mussten?

Cavani: Wir hatten einige schwierige Spiele. Für mich ist Fußball eine Menge Teamarbeit. Als Mittelstürmer decken dich verschiedene Gegenspieler, je nachdem, wohin du läufst. Ich kann mich in dieser Hinsicht nicht an einen bestimmten Verteidiger erinnern.

Frage: Welche Stürmer sollte man in der kommenden Saison auf dem Schirm haben?

Cavani: Mbappe und Rashford sind die neue, junge Generation. Genauso hat Lemar in diesem Jahr eine Menge für den Fußball und auch für Monaco geleistet. Es wird wichtig sein, dieses Niveau zu halten. Es geht nicht nur um sechs Monate oder eine Saison. Man muss konstant bleiben und weiter dazulernen.

Frage: Wie hat sich die Rolle des Stürmers gewandelt?

Erlebe das Finale des Coupe de France live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Cavani: Ein Stürmer wartete in der Regel auf den Ball, aber der Fußball hat sich verändert. Es kommt mittlerweile viel mehr auf das Kollektiv an. Die beste Form der Defensive ist selbst zu attackieren. Und dafür muss jeder rennen, verteidigen und angreifen.

Frage: Training oder Instinkt - Welcher Faktor ist wichtiger?

Cavani: Instinkt sollte man bereits haben, man kann daran feilen und ihn perfektionieren. Aber wenn du Talent hast und nach Toren gierst, musst du immer an deiner Technik arbeiten.

Frage: Welcher Stürmer diente für Sie als Vorbild?

Cavani: Als Junge habe ich oft die italienische Liga gekuckt. Das war Batistutas Ära. Ihn in der Liga und im Nationalteam zu sehen, war fantastisch. Van Nistelrooy war genauso großartig, er hatte eine brillante Technik und wusste, wie man Tore schießt. Er war sehr schnell in der Gefahrenzone. Ich versuche, das zu kopieren. Batistuta überzeugte mit Kraft, Schnelligkeit und Präzision, das kann nicht jeder.

Edinson Cavani im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung