Coupe de France 2016/17: Sieger, Torschützen, Ergebnisse, Rekorde

Alle Infos zur Coupe-de-France-Saison 16/17

Von SPOX
Montag, 29.05.2017 | 21:07 Uhr
Paris St. Germain hat die Coupe de France 2017 gewonnen
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Paris St. Germain hat den Coupe de France 2017 gewonnen: PSG setzte sich im Finale knapp mit 1:0 gegen Außenseiter SCO Angers durch. Das Team des deutschen Nationalspielers Julian Draxler benötigte dafür ein spätes Eigentor - ist jetzt allerdings der Rekordsieger dieses Wettbewerbs.

Im Stade de France zu Paris war PSG als klarer Favorit in das Endspiel gegangen, hatte letztlich aber Glück: Ein Eigentor von Issa Cissokho in der Nachspielzeit nach einer Ecke von Angel Di Maria bescherte der Mannschaft von Trainer Unai Emery den Titel.

Paris rehabilitiert sich so nach der verlorenen Meisterschaft: Nach dem Erfolg im Coupe de la Ligue war es der zweite Titel, den die Mannschaft von Emery in der Saison 2016/17 einfahren konnte.

Wie war der Weg ins Finale für PSG?

Für Paris begann die Saison im Pokal mit einem lockeren 7:0-Sieg gegen den SC Bastia, Julian Draxler steuerte den siebten und letzten Treffer bei. Es folgte ein 4:0 bei Stade Rennes sowie ein 2:0 beim FC Niort. Und PSG blieb auch im weiteren Verlauf des Wettbewerbs ohne Gegentreffer: Im Viertelfinale gewann das Team aus der Hauptstadt mit 4:0 bei US Avranches, ehe Paris im Halbfinale den AS Monaco eindrucksvoll mit 5:0 aus dem Weg räumte. Draxler und Edinson Cavani stellten damals bereits in der ersten Hälfte die Weichen auf PSG-Sieg, nach einem Eigentor von Safwan Mbae machten Blaise Matuidi und Marquinhos im zweiten Durchgang alles klar.

Wie war der Weg ins Finale für Angers?

Angers dagegen musste bereits in der ersten Runde zittern, mithilfe eines Eigentors gelang ein 2:1-Sieg bei US Granville. Es sollte das Thema der Pokal-Saison für Angers werden: Einem 3:1 gegen Caen in der 2. Runde folgte ein 1:0 bei Bastia und ein 2:1 gegen Girondins Bordeaux. Auch das Halbfinale sollte zur Zitterpartie werden. Thomas Mangani sorgte in der 38. Minute für den Führungstreffer, ehe Torwart Alexandre Letellier in der 88. Minute zum Helden wurde - der Angers-Keeper parierte den Handelfmeter von Jimmy Briand. In der Nachspielzeit machte Ekambi den Deckel drauf und schoss Angers ins Endspiel.

Welche Teams gewannen den Cup am häufigsten?

RangKlubSiege
1Paris St. Germain 11
2Olympique Marseille 10
3AS Saint-Etienne 6
OSC Lille 6
5AS Monaco 5
Olympique Lyon 5
Racing Club de France 5
Red Star FC 5
9AJ Auxerre 4
Girondins Bordeaux 4
11FC Nantes 3
OGC Nice 3
RC Strasbourg 3

Was waren die höchsten Siege im Coupe de France?

SaisonHeimErgebnisGast
2015/16AS Monaco 10:2Saint-Jean Beaulieu
2008/09FCE Schirrhein 0:8Toulouse FC
2016/17Paris St. Germain 7:0 SC Bastia
2015/16Limoges FC 0:7Olympique Lyon
2010/11Stade Rennes 7:0AS Cannes
2006/07Etaples 0:7Amiens SC
2006/07Toulouse Izards 0:7Nimes Olympique
2006/07Torcy 0:7FC Metz
2004/05AC Seyssinet 0:7AS Monaco
2008/09SS Jeanne d'Arc 1:7Tours FC

Wer hat die meisten Tore im Coupe de France erzielt?

RangNameSpielzeitenCoup-SpieleCoup-Tore
1Zlatan Ibrahimovic 4 13 16
2Toifilou Maoulida 8 21 11
Mustapha Yatabare 5 13 11
3Jimmy Briand 8 24 10
Cheick Diabate 4 8 10
Eduardo 6 13 10
Nassim Akrour 5 12 10
Andre-Pierre Gignac 6 13 10
Djibril Cisse 3 10 10
Kevin Berigaud 9 20 10
10Guillaume Hoarau 5 19 9
Edinson Cavani 4 14 9
Claudio Beauvue 7 18 9
Batefimbi Gomis 7 17 9

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung