LFP: Videobeweis wird erstmals bei den Relegationsspielen am Ende der Saison eingesetzt

Videobeweis schon in dieser Saison

SID
Donnerstag, 20.04.2017 | 20:07 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Bahia -
Flamengo
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Im französischen Profi-Fußball wird schon zum Ende der laufenden Saison erstmals der Videobeweis verwendet. Das teilte der Ligaverband LFP am Donnerstag mit.

Demnach soll das System für die Relegationsspiele zwischen dem Tabellen-18. der Ligue 1 und dem Dritten der Ligue 2 offiziell eingeführt werden. Die Partien finden am 23. und 28. Mai statt.

Erlebe die Ligue 1 Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

In der deutschen Bundesliga steht die Einführung zur kommenden Saison an. Der DFB und die DFL hatten kürzlich die Phase der simulierten Wettkampfeinsätze des Video-Assistenten erfolgreich abgeschlossen.

Ab der kommenden Saison darf der "Mann im Ohr" dann in allen Spielen (einschließlich der Relegation) bei vier potenziell entscheidenden Situationen eingreifen: Tor, Elfmeter, Platzverweis (nicht Gelb-Rot) und Spielerverwechslung.

Alle News zur Ligue 1 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung