Freitag, 17.03.2017

OGC Nizza: Mario Balotelli kritisiert die Medien

Balotelli will keine Interviews mehr geben

Mario Balotelli will fortan keine Interviews mehr geben. Der Stürmer von OGC Nizza ist unzufrieden mit der Berichterstattung und plant, sich zurückzuziehen.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Ernsthaft. Fragt mich nicht mehr nach Interviews. Niemand. Balotelli ist kein Spiel, sondern eine Person", teilte der Spieler mit. Einen Tag zuvor hatte er bei RMC Radio ein Interview gegeben und dabei unter anderem Edinson Cavani die Weltklasse abgesprochen.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Dies wurde zum Aufhänger der weltweiten Berichterstattung. Für Balotelli die falsche Wahl: "Ich habe über beeindruckende junge Spieler gesprochen, über Rassismus, über Italien und alles, was die Zeitungen schreiben, ist die Cavani-Geschichte."

Erlebe die Ligue 1 Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Ihr seid lächerlich", wirft er den Medien an den Kopf und will sich nun zurückziehen. "Es ist nicht, dass eine weitere blöde Lügengeschichte erfunden wurde, was mich stört. Ich habe über Probleme der Gesellschaft gesprochen und alles was ihr hinbekommt, ist das?", richtete er sich an die Berichterstatter.

Mario Balotelli im Steckbrief

Ben Barthmann
Das könnte Sie auch interessieren
Mario Balotelli (l.) und Younes Belhanda sind mit Nizza derzeit auf Champions League-Kurs

Belhanda: "Weltstar" Balotelli muss "nichts beweisen"

Mario Balotelli erlaubt sich einen Scherz am Deadline-Day

Balotelli: Moderatorinnen besser als Deadline-Day

Mario Balotelli bleibt bei OGC Nizza skandalfrei

Balotelli hatte kuriose Verhaltensklausel


Diskutieren Drucken Startseite
FRA

Ligue 1, 38. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.