Fussball

PSG mit Kantersieg - Balotelli sieht Rot

Von SPOX
Nach drei sieglosen Ligaspielen hat sich Paris Saint-Germain den Frust von der Seele geschossen

Am 19. Spieltag der Ligue 1 setzte sich Paris Saint-Germain deutlich gegen Lorient durch. Tabellenführer OGC Nizza hingegen konnte seine Pflichtaufgabe in Bordeaux nicht erledigen und sah zwei Mal die Rote Karte. Monaco konnte die Partie gegen Caen siegreich gestalten. Das Trio an der Tabellenspitze rückt wieder näher zusammen.

AS St. Etienne - AS Nancy 0:0

Rote Karte: Erick Cabaco (60./Nancy)

Girondis Bordeaux - OGC Nizza 0:0

Rote Karte: Balotelli (90.+2/Nizza), Belhanda (90.+5/Nizza)

  • Seit Januar 1974 hat Bordeaux keine drei Heimspiele in Folge verloren. So sollte es auch gegen Angstgegner Nizza bleiben. Eine Negativserie bauten die Hausherren dennoch aus. Gegen Nizza konnte Girondins nicht eines der letzten sechs Heimspiele gewinnen.
  • Das Team von Lucien Favre hat indes seine Serie auf sieben Ligaspiele ohne Niederlage ausgebaut. Nur eines der vergangenen 20 Partien im französischen Oberhaus hat OGC verloren.
  • Das Spiel hätte durchaus den einen oder anderen Treffer verdient. Nizza hatte zwar mehr Spielanteile (68 Prozent Ballbesitz), Bordeaux agierte vor allem in Durchgang zwei aber zielstrebiger. Insgesamt sahen die Zuschauer im Matmut Atlantique Torschüsse.
  • Kurz vor dem Abpfiff leisteten sich Balotelli (Nachtreten) und Belhanda (Ellenbogenschlag) zwei absolut unnötige Rote Karten.

OSC Lille - Stade Rennes 1:1 (0:1)

Tore: 0:1 Ntep de Madiba (22.), 1:1 Eder (89.)

Bes. Vorkommnis: Eder verschießt Elfmeter (11.)

Olympique Lyon - SCO Angers 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 Lacazette (9.), 2:0 Fekir (84.)

Paris Saint-Germain - FC Lorient 5:0 (2:0)

Tore: 1:0 Meunier (25.), 2:0 Toure (44./ET), 3:0 Silva (50.), 4:0 Cavani (63./Elfmeter), 5:0 Moura (70.)

  • Zum achten Mal in Folge gewann PSG in der Liga gegen Lorient. Der Lieblingsgegner bescherte den Hauptstädtern ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk. Nach drei sieglosen Spielen konnte Paris den Dreier gut gebrauchen.
  • Meunier brachte PSG mit einem Traumtor in Führung. Nach Seitenwechsel von Matuidi überlupfte der Belgier erst Gegenspieler Waris, ehe er auch Keeper Delecroix per Heber überlistete. Es war das erste Saisontor für den Rechtsverteidiger.
  • Nach dem Eigentor von Toure schien die Partie gelaufen zu sein. Nach der Hereingabe von Lucas traf Cavani den Ball nicht richtig, Toure dafür umso mehr.
  • Später machte es dann auch der Top-Torjäger besser. Nachdem Cavani beim Umkurven von Delecroix gelegt wurde, verlud der Uruguayer den Lorient-Keeper vom Punkt und feierte seinen 18. Saisontreffer.
  • Bei den Parisern stand Trapp nach fünf Spielen auf der Bank erstmals wieder im Tor.

SC Bastia - Olympique Marseille 1:2 (0:1)

Tore: 0:1 Gomis (8.), 1:1 Djiku (83.), 1:2 N'Jie (90.+1)

Dijon SCO - FC Toulouse 2:0 (0:0)

Tore: 1:0 Tavares (49.), 2:0 Lees Melou (52.)

AS Monaco - SM Caen 2:1 (0:0)

Tore: 1:0 Falcao (Elfmeter, 48.), 2:0 Bakayoko (76.), 2:1 Bazile (90.+4)

Gelb-Rot: da Silva (Caen, 52.)

  • Die Gäste aus Caen waren in der ersten halben Stunde überraschend forsch unterwegs. Nach 35 Minuten hatten sie bereits fünf Torschüsse abgegeben, Monaco erst einen einzigen.
  • Die Monegassen wurden erst nach der Pause stärker - und benötigten einen Elfmeter, um in Führung zu gehen. Radamel Falcao, der den Strafstoß mit einer Aktion, die verdächtig nach Schwalbe roch, selbst herausgeholt hatte, vollstreckte eiskalt und erzielte damit sein elftes Saisontor in der Ligue 1.
  • Kurz nach dem Rückstand musste Caen zu allem Übel in Unterzahl weitermachen. Innenverteidiger Damien da Silva flog nach wiederholtem Foulspiel berechtigterweise mit Gelb-Rot vom Platz.
  • Die endgültige Entscheidung war gefallen, als Bakayoko unter freundlicher Mithilfe des patzenden Caen-Keepers Matthieu Dreyer mit einem 25-Meter-Schuss in der 76. Minute das 2:0 besorgte.
  • Die Monegassen bleiben damit Tabellenzweiter in Frankreichs Beletage.

FC Nantes - HSC Montpellier 1:0 (1:0)

Tor: 1:0 Lima (12./11m)

FC Metz - EA Guingamp 2:2 (1:0)

Tore: 1:0 Nguette (12.), 1:1 Briand (49.), 1:2 Briand (74.), 2:2 Diallo (90.+1/ET)

Ligue 1: Ergebnisse und Tabelle

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung