Jese Rodriguez kann die Erwartungen bei PSG nicht erfüllen

Emery: "Jese muss hart arbeiten"

SID
Donnerstag, 03.11.2016 | 18:33 Uhr
Jese Rodriguez kam im Sommer von Real Madrid
Advertisement
UEFA Europa League
Live
Sturm Graz -
Fenerbahce
Copa Sudamericana
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Paranaense -
Gremio
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Brondby -
Lyngby
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom

Unai Emery fordete von seinem Star-Neuzugang Jese Rodriguez härtere Arbeit im Training. Das verriet der Trainer von Paris Saint-Germain gegenüber Radio Marca.

Rodriguez wechselte im Sommer für 25 Millionen Euro Ablöse zu PSG, nachdem sich der Spanier nicht nachhaltig in der Startelf von Real Madrid festsetzen konnte. Auch in Paris hatte der Linksaußen bis zuletzt Schwierigkeiten und kam auf erst fünf Einsätze in der Ligue 1.

Erlebe die Ligue 1 live und auf Abruf auf DAZN

Sein Trainer weiß um das Talent des 23-Jährigen, verlangt allerdings auch, dieses im Training zu zeigen: "Er muss hart arbeiten, um sein Potenzial zu zeigen." Emery versucht aber auch, die Formschwäche des Neuzugangs zu beenden: "Ich rede sehr viel mit ihm."

Nachdem sich der Spanier noch nicht final im Team durchsetzen konnte, stellte er bereits seine Zukunft beim Serienmeister in Frage und löste damit erste Spekulationen über einen möglichen Wechsel aus.

Ähnlich wie Rodriguez wurden zuletzt Serge Aurier immer wieder mit Abwanderungsgedanken in Verbindung gebracht. "Aurier ist sehr gut, jung und hat eine Menge Potenzial. Aber er ist bei PSG", kommentierte Emery das angebliche Interesse vom FC Barcelona.

Jese Rodriguez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung