Ligue 1: AS Monaco schlägt Olympique Marseille

Monaco fertigt Marseille ab

Von SPOX
Samstag, 26.11.2016 | 19:32 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Am 14. Spieltag der Ligue 1 setzte sich der AS Monaco verdient mit 3:0 gegen Olympique Marseille durch. Dabei war das Spiel bereits nach der ersten Halbzeit entschieden. Gabriel Boschilia brachte die Hausherren per Freistoß in Führung (23.).

AS Monaco - Olympique Marseille 4:0 (3:0)

Tore: Boschilia (23.), Germain (29.), Germain (39.), Carrillo (90.+1)

Heimstärke traf auf Auswärtsschwäche: Während der AS Monaco seine letzten sechs Heimspiele allesamt gewann, konnte Olympique keines der letzten acht Auswärtsspiele für sich entscheiden.

Erlebe die Ligue 1 Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Das Spiel begann mit vielen Fouls und Nicklichkeiten. Als aber der Spielfluss zunahm, trafen die Monegassen prompt wie am Fließband: Erst brachte Gabriel Boschilia die Hausherren mit einem Freistoßtreffer in Führung und keine zehn Minuten später erhöhte Valere Germain auf 2:0, um wenig später seinen Doppelpack zu schnüren.

Marseille hatte keine Antwort auf Monacos Offensivpower und konnte die Hausherren, die in der ersten Halbzeit jeden Schuss aufs Tor auch in selbigem unterbringen konnten, im gesamten Spiel nie wirklich in Gefahr bringen. Auch im zweiten Abschnitt blieb Monaco die spielbestimmende Mannschaft und verwaltete die Führung souverän.

Guido Carrillos spätes Tor besaß schlussendlich nur noch für das Torverhältnis Relevanz.

Alle News zum AS Monaco

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung