Nizzas Koziello: "Balotelli ist großartig"

Von SPOX
Freitag, 14.10.2016 | 10:51 Uhr
Nizzas Koziello (r): "Balotelli ist großartig"
Advertisement
Superliga
Live
Estudiantes -
Boca Juniors
Primera División
Espanyol -
Girona
Serie A
Lazio -
FC Turin
Championship
Reading -
Cardiff
Coupe de la Ligue
Toulouse -
Bordeaux
Serie A
Genua -
Atalanta
Coppa Italia
Inter Mailand -
Pordenone
Premier League
Huddersfield -
Chelsea
Coupe de la Ligue
Monaco -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Watford (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Stoke (DELAYED)
Super Liga
Partizan -
Roter Stern
Eredivisie
Groningen -
PSV Eindhoven
Coupe de la Ligue
Rennes -
Marseille
Coppa Italia
AC Mailand -
Hellas Verona
Eredivisie
Feyenoord -
Heerenveen
Premiership
Hibernian – Glasgow Rangers
Premier League
West Ham -
Arsenal
Coupe de la Ligue
Straßburg -
PSG
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Copa Sudamericana
Flamengo -
Independiente
Indian Super League
Pune -
Bengaluru
Coppa Italia
Lazio -
Cittadella
A-League
FC Sydney -
Melbourne City
Indian Super League
Kerala -
NorthEast Utd
Ligue 1
St. Etienne -
Monaco
Championship
Sheffield Wed -
Wolverhampton
Primera División
Sevilla -
Levante
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premiership
Aberdeen -
Hibernian
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Championship
Sunderland -
Fulham
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Ligue 1
Rennes -
PSG
Serie A
FC Turin -
Neapel
Premier League
Man City -
Tottenham
Primera División
Eibar -
Valencia
Championship
Cardiff -
Hull
Ligue 1
Caen -
Guingamp
Ligue 1
Dijon -
Lille
Ligue 1
Montpellier -
Metz
Ligue 1
Straßburg -
Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Amiens
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Girona -
Getafe
Eredivisie
Sparta -
Feyenoord
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Eredivisie
Alkmaar -
Ajax
First Division A
Brügge -
Anderlecht
Ligue 1
Nantes -
Angers
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Premier League
West Bromwich -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Ligue 1
Nizza -
Bordeaux
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Serie A
Benevento -
SPAL
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primeira Liga
Sporting -
Portimonense
Primera División
Barcelona -
La Coruna
Serie A
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Lyon -
Marseille
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo Funchal
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Napoli -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
Saint-Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Strasbourg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennaiyin -
Kerala Blasters
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Championship
Aston Villa -
Sheff Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
Roma
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II

Mit OGC Nizza steht der erst 20-Jährige Koziello aktuell ungeschlagen an der Tabellenspitze der Ligue 1. Gegenüber Goal äußert er sich exklusiv über das Überraschungs-Team der Saison.

Als Tabellenführer erinnert Nizza an Leicester City, den Überraschungs-Meister der letzten Premier-League-Saison. Dieser Vergleich kommt Koziello vorschnell daher: "Ich denke im Fußball ist alles möglich, aber es ist zu früh um so etwas zu sagen. Es sind noch viele Spiele und es sind noch viele Punkte zu vergeben." Als unmöglich sieht er den Vergleich nicht an: "Wenn wir mit zehn verbleibenden Spielen immer noch im Rennen sind, werden wir uns sicherlich weniger verstecken."

Erlebe die League 1 Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Trotz der Abgänge von Trainer Claude Puel und Leistungsträger Hatem Ben Arfa steht Nizza sogar besser da als in der vergangen Saison. "Wir haben einen großartigen Trainer verloren, aber einen anderen gefunden. Großartige Spieler sind gegangen, andere sind gekommen. Es gab einen Wandel, ja, aber vor allem in der Kontinuität."

"In der Lage gegen jedes Team zu gewinnen"

Nach dem starken Saisonstart stehen Nizza und Koziello vor den Titelfavoriten Paris Saint-Germain, Monaco und Lyon. Letzte Saison beendete das Team die Saison noch hinter den drei Top-Teams auf dem vierten Tabellenplatz. "Wir sind in der Lage gegen jedes Team zu gewinnen und letztes Jahr haben wir die Saison hinter ihnen beendet. Es wäre fantastisch, diese Saison das Gleiche zu erreichen. Es gibt viel zu tun, damit wir uns mit diesen Vereinen messen können. Aber in einer Saison, wieso nicht?", äußert sich der Youngster zur Tabellensituation vor dem Spiel am Freitag gegen Lyon.

Mit fünf Treffern in drei Spielen überzeugte bislang allen voran der Neuzugang Mario Balotelli. "Er ist ein großartiger Spieler. Er schießt fantastische Tore und gewinnt Spiele für uns", schwärmt er vom Enfant-Terrible. Die negative Berichterstattung über seinen Teamkollegen kann er wenig nachvollziehen: "Er ist sehr nett, er ist auf dem Boden geblieben. Er sieht sich selber nicht als Star, auch wenn er einer ist. Er hat nicht ansatzweise die Persönlichkeit, die ihm in den Medien unterstellt wird." Besonders der Humor des Italieners passe in die Mannschaft: "Er ist lustig und ich denke in Nizza hat er eine Gruppe gefunden, die für Lacher gut ist."

Mario Balotelli im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung