Paris St.Germain und Ultras weiter im Zwist

PSG-Ultras treten erneut in Boykott

Von SPOX
Donnerstag, 13.10.2016 | 13:03 Uhr
PSG-Ultras treten erneut in Boykott
Advertisement
2. Liga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Brondby -
Lyngby
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional

Seit Jahren herrscht Zwist zwischen Paris Saint-Germain und der Ultra-Gruppierung Collective. Gegen Girondins Bordeaux (2:0) Anfang Oktober wurde dieser vorübergehend beendet. Nach nur einem Spiel tritt die Gruppierung einen erneuten Boykott an.

Das Spiel gegen Bordeaux sollte als Annäherung zwischen Verein, Polizei und Ultras dienen. Es trat jedoch der gegenteilige Effekt auf: Nur etwa 150 der 1.500 Mitglieder der Collective Ultras Paris durften ins Stadion. Der Rest musste draußen bleiben, darunter Präsident Romain Mabille.

Dieser erklärte nun im Interview mit Le Parisien, warum die Gruppierung den Boykott erneuerte. "Das steht im Gegensatz zu unserer Charta der Nichtdiskriminierung", so Mabille. Demnach legte die Polizei dem Verein ein Dokument mit Namen vor, die nicht ins Stadion durften. Laut Mabille waren darunter Personen, die in den vergangenen 20 Jahren keinerlei auffälliges Verhalten gezeigt hatten.

Erlebe die League 1 Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Ich habe den Eindruck, dass von uns Unmögliches verlangt wird, dabei wollen wir nur legal ins Stadion gehen", erklärt Mabille. Das scheint sowohl im Parc des Princes als auch auswärts nahezu unmöglich. Selbst bei Gastspielen dürfen nur 150 PSG-Ultras ins Stadion. Für die Collective Ultras ein nicht hinnehmbarer Zustand.

Trotz des erneuten Zwists zeigt sich die Gruppierung aber weiterhin gesprächsbereit und hofft vor allem auf PSG-Präsident Nasser Al-Khelaifi, der sich zuletzt für eine Rückkehr der Ultras einsetzte. Der Stimmung im Stadion würde das sicherlich gut tun, sie soll gegen Bordeaux deutlich besser gewesen sein, als in den vergangenen Jahren.

Alles zum PSG

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung