Paris St.Germain und Ultras weiter im Zwist

PSG-Ultras treten erneut in Boykott

Von SPOX
Donnerstag, 13.10.2016 | 13:03 Uhr
PSG-Ultras treten erneut in Boykott
Advertisement
Bundesliga
SoJetzt
Die Highlights vom Sonntag mit H96-FC
Ligue 1
Live
Straßburg -
Nantes
Premier League
Live
Brighton -
Newcastle
First Division A
Live
Charleroi -
Brügge
Serie A
Live
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Live
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Live
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Live
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Live
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Seit Jahren herrscht Zwist zwischen Paris Saint-Germain und der Ultra-Gruppierung Collective. Gegen Girondins Bordeaux (2:0) Anfang Oktober wurde dieser vorübergehend beendet. Nach nur einem Spiel tritt die Gruppierung einen erneuten Boykott an.

Das Spiel gegen Bordeaux sollte als Annäherung zwischen Verein, Polizei und Ultras dienen. Es trat jedoch der gegenteilige Effekt auf: Nur etwa 150 der 1.500 Mitglieder der Collective Ultras Paris durften ins Stadion. Der Rest musste draußen bleiben, darunter Präsident Romain Mabille.

Dieser erklärte nun im Interview mit Le Parisien, warum die Gruppierung den Boykott erneuerte. "Das steht im Gegensatz zu unserer Charta der Nichtdiskriminierung", so Mabille. Demnach legte die Polizei dem Verein ein Dokument mit Namen vor, die nicht ins Stadion durften. Laut Mabille waren darunter Personen, die in den vergangenen 20 Jahren keinerlei auffälliges Verhalten gezeigt hatten.

Erlebe die League 1 Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Ich habe den Eindruck, dass von uns Unmögliches verlangt wird, dabei wollen wir nur legal ins Stadion gehen", erklärt Mabille. Das scheint sowohl im Parc des Princes als auch auswärts nahezu unmöglich. Selbst bei Gastspielen dürfen nur 150 PSG-Ultras ins Stadion. Für die Collective Ultras ein nicht hinnehmbarer Zustand.

Trotz des erneuten Zwists zeigt sich die Gruppierung aber weiterhin gesprächsbereit und hofft vor allem auf PSG-Präsident Nasser Al-Khelaifi, der sich zuletzt für eine Rückkehr der Ultras einsetzte. Der Stimmung im Stadion würde das sicherlich gut tun, sie soll gegen Bordeaux deutlich besser gewesen sein, als in den vergangenen Jahren.

Alles zum PSG

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung