Mario Balotelli wäre beinahe bei Olympique Lyon gelandet

Rivere: Lyon "hat versucht, Balotelli zu holen"

SID
Dienstag, 20.09.2016 | 09:54 Uhr
Mario Balotelli versucht einen erneuten Anlauf beim OGC Nizza
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Nizza-Präsident Jean-Pierre Rivere behauptet, dass sein Kollege Jean-Michel Aulas von Olympique Lyon ebenfalls Interesse an einer Verpflichtung von Mario Balotelli hatte.

Der Italiener erzielte bei seinem Debüt für OGC einen Doppelpack gegen Marseille. Gegen Montpellier musste er allerdings wegen Leistenproblemen aussetzen. Im Derby gegen Monaco wird er wieder in der Startelf erwartet.

Erlebe die Ligue 1 Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Ja, Jean-Michel Aulas hat versucht, Balotelli zu holen. Verpflichtungen wie Younes Belhanda und Balotelli versuchst du im Juni zu machen, aber das ist nicht finanzierbar. Deswegen bereitest du vor, arbeitest und versuchst es am Ende einzutüten", erklärte der Präsident gegenüber der L'Equipe.

"Im Leben weiß man nie..."

Die Aussage von Berater Mino Raiola, dass Balotelli auf jeden Fall in die Premier League zurückkehren wird, nimmt Rivere gelassen: "Es ist sein Spieler und er ist ein Berater. Er ist ein sehr guter Agent, weil er weiß, wie er die Preise hochtreiben kann. Nizza war für Raiola zunächst eine schwierige Wahl. Wir werden sehen, wie es sich in dieser Saison entwickelt, im Leben weiß man nie."

Ein anderer Spieler, der seine Karriere bei den Südfranzosen wieder in Gang gebracht hat, ist Hatem Ben Arfa. Er wechselte vor der Saison zum Serienmeister Paris Saint-Germain. Doch dort spielt er bei Trainer Unai Emery im Moment keine Rolle.

"Ich mag Hatem sehr. Es tut mir Leid für ihn. Ich will ihm sagen: 'Bleib dran, gib nicht auf'. Er wird sich zurückkämpfen, weil er wirklich Talent hat", so Rivere über den 29-Jährigen.

Mario Balotelli im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung