Ligue 1: Wechsel von Emmanuel Adebayor platzte, weil er zum Africa Cup will

Adebayor über OL: "Das ist lächerlich"

Von SPOX
Sonntag, 18.09.2016 | 16:27 Uhr
Emmanuel Adebayor wurde nicht von Olympique Lyon verpflichtet
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Stürmer Emmanuel Adebayor äußert sich nach seinem geplatzten Wechsel zu Olympique Lyon kritisch über die Begründung des Klubs aus der Ligue 1, ihn nicht zu verpflichten.

"Das ist lächerlich und Unsinn", sagte der 32-Jährige gegenüber der L'Equipe und schob hinterher: "Sie kamen zu mir, nachdem wir uns qualifiziert haben, sie wussten, dass ich spielen werde." Lyon nahm Abstand von einer Verpflichtung des derzeit vereinslosen Togolesen, weil dieser im Januar beim Afrika Cup 2017 für sein Land auflaufen will.

Erlebe die Ligue 1 Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Ich bin der Kapitän meines Landes, wie soll ich da nicht spielen?", sagte Adebayor weiter und beklagte eine ungerechte Behandlung: "Was wäre, wenn ein Franzose sich geweigert hätte, bei der Europameisterschaft zu spielen?"

"Dachte, es wäre nur noch der Medizincheck zu absolvieren"

Eigentlich schien zwischen dem Angreifer und Olympique bereits alles klar: "Wir haben uns am Dienstag auf Vertragsdetails geeinigt. Ich kam am Freitag in Lyon an, um mit dem Coach zu sprechen, dachte, es wäre nur noch ein Medizincheck zu absolvieren." Dort wurde Adebayor nach eigener Aussage aber klar, "dass es noch keine Einigung gab."

Adebeayor ist seit seinem Abschied vom Premier-League-Klub Crystal Palace im Sommer ohne neuen Verein. Frühere Stationen des Rechtsfußes waren unter anderem Real Madrid, Manchester City und der FC Arsenal.

Alles zu Olympique Lyon

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung