Fussball

Favre: "Neue Mannschaft aufbauen"

Von SPOX
Hatem Ben Arfa war in Nizza absoluter Leistungsträger

OGC Nizzas neuer Trainer Lucien Favre steht nach dem Abgang des Star-Stürmers Hatem Ben Arfa vor dem Neuaufbau einer schlagkräftigen Truppe. Trotz der Dominanz Paris Saint-Germains sieht er die Ligue 1 zudem als offenen Wettbewerb an.

"Wenn wir die neuen Spieler integrieren werden und die Jungen sich entwickeln, können wir langsam aber sicher eine neue Mannschaft aufbauen", erzählt Favre im Interview mit L'Equipe. Nach den Abgängen Ben Arfas nach Paris und des Mittelfeldstrategen Nampalys Mendys zu Leicester, muss der ehemalige Gladbach-Trainer eine Mannschaft mit neuen Stützen gestalten.

Verfolge Nizza unter Favre in Kürze live auf DAZN!

Schaffen will das Deutschlands Trainer des Jahres von 2009, 2011 und 2015 mit intelligentem und ästhetischem Fußball: "Die Schönheit des Spiel besteht aus der Intelligenz - intelligent verteidigen und intelligent angreifen. Ballbesitz ist wichtig, jedoch nicht essentiell. Tiki Taka kann nützlich sein, um den Gegner zu destabilisieren, doch manchmal ist es enervierend. Ich denke, im Fußball müssen mehrere Facetten gezeigt werden."

Den Meistertitel will Favre indes nicht vorzeitig an PSG übergeben, das zuletzt viermal in Folge auf dem französischen Thron stand: "Alle sagen mir, dass die Meisterschaft entschieden sei. Aber ich denke das nicht."

Lucien Favre im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung