Ligue 1, 34. Spieltag

PSG schießt sich Frust von der Seele

Von SPOX
Samstag, 16.04.2016 | 19:11 Uhr
PSG feierte gegen Caen eine ordentliche Party
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

In der Champions League ausgeschieden, in der Meisterschaft längst den Titel sicher. Für PSG geht es gegen Caen um eine kleine Wiedergutmachung - und die gelingt furios.

Paris Saint-Germain - SM Caen 6:0 (2:0)

Tore: 1:0 Ibrahimovic (12.), 2:0 Matuidi (45.+1), 3:0 Cavani (49.), 4:0 di Maria (52.), 5:0 Ibrahimovic (56.), 6:0 Maxwell (76.)

Vier Tage nach dem Aus im Champions-League-Viertelfinale war für Paris wieder Ligaalltag angesagt. Durch die bereits feststehende Meisterschaft konnte Laurent Blanc einige Leistungsträger schonen, darunter auch Torhüter Kevin Trapp. Gegen Caen, das noch leise Ambitionen auf den europäischen Wettbewerb hatte, spielten sich die Hauptstädter in einen wahren Rausch. Überragender Spieler der Partie war dabei der unter der Woche noch stark kritisierte Zlatan Ibrahimovic. Mit einem Doppelpack sowie zwei Vorlagen stellte er seinen Stellenwert für Paris erneut unter Beweis.

Entscheidend für den hohen Sieg war dabei die Phase kurz vor sowie nach der Pause. Nach der frühen Führung durch Ibrahimovic erzielte Blaise Matuidi, nach Vorarbeit des Schweden, mit dem Pausenpfiff den zweiten Treffer. In den Minuten nach dem Seitenwechsel wussten die Gäste aus der Bretagne nicht wie ihnen geschah. Edinson Cavani, Angel di Maria und erneut Ibrahimovic sorgten für die frühe Entscheidung. Das halbe Dutzend voll machte dann der nur Minuten zuvor eingewechselte Maxwell.

Alles zur Ligue 1

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung