Fussball

Ibrahimovic kündigt Abschied an

Von SPOX
Zlatan Ibrahimovic ist mit 27 Toren der Top-Torjäger in der Ligue 1
© getty

Zlatan Ibrahimovic wird wohl in der kommenden Saison nicht mehr für Paris Saint-Germain stürmen. Mitten in die Feierlichkeiten zur frühen Meisterschaft kündigte der Schwede seinen Abschied aus der französischen Hauptstadt an.

"So wie es aussieht, werde ich in der nächsten Saison nicht mehr für Paris spielen", so Ibrahimovic nach dem Spiel bei beIN Sports: "Ich kämpfe hier noch eineinhalb Monate um Titel. Was danach passiert, kann ich derzeit nicht beantworten."

Er wäre allerdings nicht Zlatan, wenn er das nicht auch spaßig verpacken würde. "Wenn sie den Eiffelturm mit einer Statue von mir ersetzen, bleibe ich - versprochen", erklärte Ibrahimovic mit einem Lachen.

PSG-Präsident Nasser Al-Khelaifi hat den Kampf um Ibrahimovic noch nicht aufgegeben. Er wolle den Schweden noch mal zum Verbleib überreden. "Paris ist magisch, Ibra ist magisch. Wir wollen unbedingt, dass er bleibt. Wir werden auf jeden Fall den Kontakt suchen."

Ibrahimovic hatte zuvor am 30. Spieltag bereits die Meisterschaft gefeiert. Bei Troyes gab's ein 9:0-Schützenfest, Ibra steuerte vier Tore bei. Der Schwede, der 2012 vom AC Mailand nach Paris gewechselt war und 141 Tore in 168 Spielen für den Scheich-Klub erzielte, wurde zuletzt vor allem mit dem englischen Rekordmeister Manchester United um Weltmeister Bastian Schweinsteiger in Verbindung gebracht.

Zlatan Ibrahimovic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung