Fussball

Fan-Krawalle und Proteste

Von SPOX
Grund für die Unzufriedenheit der Anhänger ist der ausbleibende sportliche Erfolg
© getty

Beim 2:5 gegen Stade Rennes in der Ligue 1 haben die Fans von Olympique Marseille für negative Schlagzeilen gesorgt. Neben Protesten gegen den Präsidenten kam es auch zu Auseinandersetzungen mit Ordnungsdienst und Polizei.

Bereits vor Spielbeginn kochten die Emotionen bei den Anhängern über und einige versuchten, einen Zaun einzureißen und auf das Spielfeld zu gelangen. Die Polizei und der Ordnungsdienst schritt ein, konnte die Situation zunächst aber nicht beruhigen.

Nach heftigen Rangeleien schafften es einige Personen auf dem Platz. Dennoch konnte das Spiel anschließend ohne größere Verzögerung angepfiffen werden.

Danach beschränkten sich die Fans auf schriftlichen Protest gegen die Situation in Marseille. In der ersten Viertelstunde der Partie verzichteten sie auf Anfeuerungen für ihre Mannschaft und zeigten zudem verschiedene Spruchbänder mit Parolen gegen Vereins-Präsident Vincent Labrune.

Grund für die Unzufriedenheit der Anhänger ist der ausbleibende sportliche Erfolg. Olympique hat keines der letzten 13 Heimspiele gewonnen und ist auf Tabellenplatz zehn zurückgefallen.

Alles zu Olympique Marseille

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung