Fünftligist Granville ist Pokalschreck

SID
Mittwoch, 10.02.2016 | 11:15 Uhr
Johan Gallon sorgt mit Granville für Furore im Pokal
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Fünftligist US Granville ist im französischen Pokal sensationell zum Favoritenschrecken avanciert. Die Normannen aus der CFA 2 düpierten im Achtelfinale beim 1:0-Erfolg nach Verlängerung gegen Zweitligist Bourg-en-Bresse zum zweiten Mal in Folge ein Team aus der zweiten Division.

Schon in der vorherigen Runde hatte Granville gegen Bourg-en-Bresses Ligakonkurrenten Stade Laval einen landesweit beachteten Coup gelandet.

Granvilles Viertelfinal-Einzug war in den ersten drei Spielen in der Runde der letzten 16 nur eine von zwei Überraschungen: Der Erstliga-Zweite AS Monaco musste seine Titelhoffnungen durch ein 1:2 bei Zweitligist FC Sochaux unerwartet frühzeitig begraben. Monacos Ligue-1-Konkurrent GFC Ajaccio hingegen wurde gegen Viertligist Saint-Malo seiner Favoritenstellung durch ein mühevolles 2:1 gerecht.

In den fünf verbleibenden Achtelfinal-Begegnungen am Mittwochabend peilt der deutsche Torwart Kevin Trapp mit Meister Paris St. Germain gegen Olympique Lyon den Einzug in die nächste Runde an.

Alles zur Ligue 1

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung