Ligue 1, 25. Spieltag

PSG zu clever für starkes OM

SID
Sonntag, 07.02.2016 | 23:16 Uhr
Angel di Maria sorgte mit seinem Treffer zum 2:1-Auswärtserfolg
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Super Cup
Real Madrid -
Barcelona
Copa do Brasil
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Frankreichs Meister bleibt auch im 34. Ligaspiel in Folge ungeschlagen. PSG legt einen Traumstart hin, gerät dann aber gegen ein starkes Marseille mächtig ins Schwimmen. Zlatan Ibrahimovic und Angel Di Maria sorgen dennoch für den Sieg.

Olympique Marseille - Paris St.-Germain 1:2 (1:1)

Tore: 0:1 Ibrahimovic (2.), 1:1 Cabella (26.), 1:2 Di Maria (71.)

Nicht einmal 120 Sekunden waren gespielt, da zappelte der Ball schon im Tor von OM-Keeper Steve Mandanda. Maxwell hatte von der linken Seite geflankt und Zlatan Ibrahimovic drückte am langen Pfosten locker zum 1:0 für den Tabellenführer aus Paris ein. Der 21. Saisontreffer für den langen Schweden.

All jene, die mit einem einseitigen Le Classique gerechnet hatten, sahen ihre schlimmsten Befürchtungen bestätigt. Doch es kam ganz anders: Marseille drückte nach einer kurzen Schockstarre gewaltig aufs Tempo und erspielte sich eine Vielzahl von Chancen.

Remy Cabella gelang aus der Distanz der verdiente und fast überfällige Ausgleich. Beim Flachschuss des 25-jährigen Mittelfeldspielers machte Kevin Trapp im PSG-Tor allerdings keine gute Figur.

Marseille lässt beste Chancen aus

OM blieb im weiteren Verlauf die spielbestimmende Mannschaft und setzte den bisweilen pomadig wirkenden Favoriten unter Druck, doch belohnen wollten sich die Südfranzosen dafür nicht. Stattdessen zeigte PSG bei einem Konter, wie es geht: Ibrahimovic schirmte den Ball im Strafraum clever ab, wartete fast aufreizend lässig mit dem Ball in den Rückraum auf den nachgerückten Angel Di Maria, der überlegt zum 2:1 einschob.

In der Schlussphase hatte PSG dann einfach nur Glück: Georges-Kévin Nkoudou und Romain Alessandrini hatten den Ausgleich für OM auf dem Fuß, versiebten jedoch hervorragende Gelegenheiten.

Der Titelverteidiger hält damit seine 24 Punkte Vorsprung an der Tabellenspitze auf "Verfolger" Monaco, OM muss im Kampf um die europäischen Startplätze einen herben Rückschlag hinnehmen.

Alles zur Ligue 1

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung