Sonntag, 31.01.2016

Ligue 1, 23. Spieltag

Auf Zlatan ist eben Verlass

Der 23. Spieltag in Frankreichs Ligue 1 stand mal wieder im Zeichen von Paris Saint-Germain gegen den Rest der Welt. Diesmal versuchte sich AS Saint-Etienne gegen den Tabellenführer - und schlug sich wacker. Der AS Monaco kassierte gegen Angers eine herbe Pleite.

Zlatan trifft weiter wie er will - in Saint-Etienne dieses Mal doppelt
© getty
Zlatan trifft weiter wie er will - in Saint-Etienne dieses Mal doppelt
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Angers SCO - AS Monaco 3:0 (2:0)

Tore: 1:0 Ndoye (19.), 2:0 Ndoye (43.), 3:0 Yatara (55.)

Angers rehabilitierte sich nach zuletzt drei Niederlagen aus vier Spielen auf beeindruckende Art und Weise und nutzte seine Gelegenheiten eiskalt. Aus dem starken Defensivverbund heraus resultierten immer wieder Kontermöglichkeiten - Cheick Ndoye konnte derer zwei noch vor der Pause verwerten.

Monaco war auch nach der Pause optisch überlegen, trat aber noch engagierter auf. Die Euphorie wurde aber schnell getrübt: Der überragende Ndoye brachte eine Flanke in den AS-Strafraum, wo Mohamed Yatara nur noch den Fuß hinhalten musste.

Nach neun Ligaspielen ohne Niederlage trat der Tabellenzweite trotz mehr Ballbesitz zu ideenlos auf und erspielte sich kaum gute Gelegenheiten. Der Rückstand auf PSG beträgt damit weiterhin 21 Punkte, Paris kann aber am Sonntag nachlegen. Angers springt mit dem Sieg zumindest über Nacht wieder auf Rang drei.

AS Saint Etienne - Paris St.-Germain 0:2 (0:0)

Tore: 0:1 Ibrahimovic (62.), 0:2 Ibrahimovic (90.+2)

Chance Etienne, Chance Paris, Chance Etienne - das Spitzenspiel der Ligue 1 begann sofort mit tempo- und abwechslungsreichem Fußball, im Mittelpunkt stand allen voran Kevin Trapp, der dem französischen Nobelklub in den ersten zehn Minuten mit zahlreichen starken Paraden den Rücken frei hielt.

Die besten Fußball-Ligen der Welt im Livestream bei SPOX.com

Vorne konnte sich das Starensemble auf den Superstar verlassen: Zlatan Ibrahimovic. Der Schwede verwertete nach einer Stunde eine Flanke von Serge Aurier artistisch und brachte PSG mit seinem 18. Saisontreffer auf die Siegerstraße.

Zuvor war Ibrahimovic bereits mit einem Hacken-Schuss an Stephane Ruffier gescheitert, den Abstauber von Lucas grätschte Etienne-Kapitän Moustapha Bayal Sall noch von der Linie. In der letzten Minute der Nachspielzeit machte es der schwedische Superstar noch einmal besser: Nach einem Konter stand Ibrahimovic goldrichtig und schob den Ball zum 2:0-Endstand ein. Zuvor hatte der überragende Trapp einmal mehr die Führung festgehalten.

Die Ligue 1 im Überblick

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Monaco siegt farbenfroh

38. Spieltag: Monaco siegt farbenfroh

Der AS Monaco ist neuer französischer Meister

Monaco kürt Fabelsaison mit Meistertitel

Kylian Mbappe und Falcao bilden das Top-Sturm-Duo in Frankreich

37. Spieltag: Monaco trotz PSG-Kantersieg vor Titelgewinn


Diskutieren Drucken Startseite
FRA

Ligue 1, 38. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.