Fussball

"Könnte unser Jahr werden"

SID
Thiago Silva spielt seit 2012 in Paris
© getty

Der brasilianische Nationalspieler Thiago Silva geht erwartungsvoll in die neue Saison. Er traut seinem Team Paris Saint-Germain Einiges zu - sogar den Gewinn der Europäischen Königsklasse.

"Ich denke, dieses Jahr könnte unser Jahr werden", antwortete der brasilianische Innenverteidiger der Gazzetta dello Sport auf die Frage nach den Chancen in der Königsklasse.

"Aber da gibt es auch noch Real Madrid, Barcelona, Bayern München und man muss auch ein Auge auf Manchester City und United haben - gegen die habe ich während meiner Zeit beim AC Mailand immer verloren", so der Brasilianer.

In der Gruppenphase trifft der amtierende französische Meister unter anderem auf die Blancos aus Madrid. "Madrid ist immer stark, Schachtjor ist eine knifflige Aufgabe und bei Malmö wird man gegen Zlatan Ibrahimovic alles geben", schätzt Silva die kommenden Gegner ein.

In der Liga auf Kurs

In der Ligue 1 läuft bereits alles nach Plan. Nach vier Spielen hat das Team von Trainer Laurent Blanc bereits zwölf Punkte auf dem Konto und dabei noch kein Gegentor kassiert.

Der Kapitän bewertet den erfolgreichen Saisonstart wie folgt: "Für uns war es, ungeachtet der Gegner, wichtig, gut zu starten. Der einzige Gegner von PSG ist PSG selbst. Ich habe im Team, vor allem im psychologischen Bereich, eine wirkliche Verbesserung gesehen."

In der Liga solle wolle man an den erfolgreichen Start anknüpfen, "um dann in der Lage zu sein, unser Hauptziel ins Auge zu fassen: die Champions League".

Kader wird immer besser

Der 30-Jährige spielt seit 2012 an der Seine und findet, dass sich der Kader seitdem kontinuierlich verbessert hat. "Wir haben für jede Position zwei starke Spieler, Spieler auf dem höchsten Level. Das ist wichtig, wenn man sich noch einmal vor Augen führt, dass wir im letzten Jahr gegen Barcelona ohne sechs Stammspieler auskommen mussten."

Namhaftester Neuzugang war Vizeweltmeister Angel Di Maria. Ein Neuzugang, der dem Team noch das gewisse Etwas verleihen könnte: "Di Maria ist ein Spieler mit enormer Klasse. Er wird in unserem sowieso schon sehr starken Angriff den Unterschied ausmachen."

Auch in den anderen Mannschaftsteilen sieht er sein Team gut gerüstet. "In der Abwehr und im Mittelfeld sind wir ebenso stark besetzt. Jetzt liegt es am Trainer, die besten Entscheidungen zu treffen."

Thiago Silva im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung