Marseille-Fan festgenommen

SID
Dienstag, 29.09.2015 | 16:24 Uhr
Lyons Mathieu Valbuena wurde in der Partie gegen Olympique Marseille angefeindet
© getty

Die französische Polizei hat am Dienstag einen Fan von Olympique Marseille festgenommen, der Mathieu Valbuena im Stadion per Megaphon beim 1:1 gegen Olympique Lyon mit dem Tode bedroht hatte.

Valbuena, der acht Jahre für Marseille gespielt hatte und dann über Russland zum Erzfeind Lyon wechselte, war der Auslöser weiterer skandalöser Vorfälle, die zu zwei Unterbrechnungen geführt hatten.

Marseille-Anhänger hatten immer wieder Gegenstände in Richtung des Offensivspielers geworfen. Nach dem Skandalspiel hatte die Disziplinarkommission des französischen Fußballverbandes FFF Strafen gegen Olympique verhängt. Beim Heimspiel gegen Aufsteiger SCO Angers am Sonntag sollten Nord- und Südkurve gesperrt bleiben. Abwehrspieler Romain Alessandrini wurde zudem für ein Foul an Valbuena für zwei Spiele plus eines auf Bewährung gesperrt.

Mathieu Valbuena im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung