Fussball

Paris siegt, Marseille im Glück

Von SPOX
Edinson Cavani führt die Torschützenliste der Ligue 1 an

Paris Saint-Germain hat die Wundertüte der Liga aus Guingamp klar geschlagen. Olympique Marseille gastierte beim heimstarken FC Toulouse und nahm einen glücklichen Last-Minute-Punkt mit. Monaco spielt beim Tabellenletzten Montpellier (Jetzt im LIVETICKER).

Paris St.-Germain - EA Guingamp 3:0 (1:0)

Tore: 1:0 Pastore (18.), 2:0 Di Maria (77.), 3:0 Ibrahimovic (83.)

Bes. Vorkommnis: Ibrahimovic verschießt Foulelfmeter (87.)

Warum nicht gleich so? Nach zuletzt zwei enttäuschenden Unentschieden ist der Meister wieder in Spur und feierte vor 45.000 Zuschauern im heimischen Prinzenpark einen überzeugenden Sieg. Von Anfang an übernahm PSG das Kommando und hätte in der Anfangsviertelstunde durch Edinson Cavani (3.) oder Blaise Matuidi (6.) bereits für klare Verhältnisse sorgen können. Schließlich war es aber Javier Pastore, der nach Vorlage von Zlatan Ibrahimovic aus 16 Metern per Schlenzer zur Führung netzte.

Auch in der Folge zog Paris die Zügel an - um sie in der letzten Viertelstunde allerdings schleifen zu lassen. Die Gäste trauten sich nun ein ums andere Mal nach vorne, scheiterten aber in Person von Yannis Salibur gleich drei Mal vor dem Tor: Erst hielt Kevin Trapp sicher (32.) , dann stark (45.) und im dritten Anlauf verfehlte Salibur das Tor (45.).

Paris schaukelte die Führung in die Pause und es sollte das einzige Aufmucken des Außenseiters sein. Der zweite Abschnitt wurde wieder kontrolliert, jedoch dauerte es bis in die Schlussphase, bis der Deckel drauf war: Angel di Maria war per Abstauber zur Stelle (78.).

Kurz vor Schluss kam auch der agile Ibrahimovic zu seinem ersten Saisontreffer, als er den Ball an Jonas Lössl vorbeispitzelte (83). Kurz darauf der einzige Wehrmutstropfen einer überzeugenden Partie: Der Schwede scheiterte per Elfmeter an Keeper Lössl (87.).

FC Toulouse - Olympique Marseille 1:1 (0:0)

Tore: 1:0 Braithwaite (67.), 1:1 Batshuayi (90.)

Die heimstarken Toulouser begannen im Stadium Municipal forscher und erspielten sich die klareren Gelegenheiten. Ben Wissam Ben Yedder hatte zweimal die Führung auf dem Fuß.

Marseille, das in dieser Saison deutlich unter den Erwartungen liegt, wachte erst ab der 25. Minute auf - machte dann aber ordentlich Druck auf das Toulouse-Gehäuse. Allerdings sprang dabei nichts Zählbares heraus.

Die Spielqualität ließ auf beiden Seiten zu wünschen übrig, doch in einer Drangphase von OM gelang Toulouse durch Martin Braithwaite der Führungstreffer. Toulouse war in der Folge dem zweiten Treffer näher als Marseille dem Ausgleich.

Dennoch gelang den Südfranzosen kurz vor Ende Partie doch noch das 1:1: Michy Batshhuayi wurde im Strafraum perfekt freigespielt , fackelte nicht lange und netzte zum glücklichen Punktgewinn für Marseille ein.

Ligue 1: Der 7. Spieltag in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung