Französischer Meister zielstrebig

PSG arbeitet am CL-Gewinn

SID
Sonntag, 17.05.2015 | 12:11 Uhr
Die Pariser feiern und jubeln nach der gewonnenen Meisterschaft
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

In Paris darf gefeiert werden: Paris St. Germain besiegte am Samstag den HSC Montpellier und sicherte sich dadurch den dritten Meistertitel in Folge - ein Novum in der Vereinsgeschichte.

Auch Klub-Präsident und Investor Nasser Al Khelaifi war die Freude nach dem Sieg anzumerken: "Es ist eine großartige Nacht für uns", sagte er nach Spielende.

"Jeder von uns hat hart für den Triumph in der Liga gearbeitet", schwärmte der Präsident und zeigte sich begeistert von der Unterstützung der Fans: "Ich möchte auch allen mitgereisten Unterstützern danken, die uns hier so zahlreich angefeuert haben."

Der ehemalige Tennis-Spieler Al-Khelaifi gab unmittelbar nach dem Erfolg die zukünfige Marschroute des Klubs vor: "Unser Projekt ist weiter am Wachsen. Ich schaue zuversichtlich in die Zukunft und hoffe, dass wir die Champions League gewinnen werden - daran arbeiten wir."

Blanc zum dritten Mal Meister

Auch Trainer Laurent Blanc genoss den Titelgewinn sichtlich: "Dieses Mal mussten wir bis zum vorletzten Spieltag der Saison warten", sagte der Trainer. 2013/2014 hatte Paris die Meisterschaft deutlich früher gewonnen. "Dieses Mal ist es sogar erfreulicher als im letzten Jahr", sagte Blanc.

"Ich liebe es, die Szenen auf dem Platz und in der Umkleide zu sehen. Es sind die Spieler auf dem Platz, die die Titel gewinnen und nicht die Trainer", stellte der 49-Jährige klar und rückte sich dabei in den Hintergrund: "Ich möchte mich ganz herzlich bei meinem Team bedanken - ohne sein Team ist ein Coach gar nichts."

Für Blanc war es der dritte Meistertitel als Trainer. Bevor er im letzten Jahr sich mit Paris die Krone aufsetzen durfte, gewann er den Titel bereits 2009 mit Girondins Bordeaux.

Paris St. Germain im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung