Coupe de France Finale

Paris macht Triple perfekt

Von Dominik Stenzel
Samstag, 30.05.2015 | 23:15 Uhr
Edinson Cavani erlöste seine Mannschaft in der zweiten Halbzeit
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Copa do Brasil
Live
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Live
Cruzeiro -
Gremio
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Paris St. Germain ist französischer Pokalsieger! Gegen den Zweitligisten AJ Auxerre brauchte der Favorit einige Zeit, um ins Spiel zu kommen. Auch im Anschluss tat sich die Mannschaft von Laurent Blanc gegen den aufopferungsvoll kämpfenden Underdog schwer, war allerdings überlegen. Edinson Cavani erlöste sein Team in der zweiten Halbzeit letztlich mit einem wuchtigen Kopfball (64.) und machte das nationale Triple perfekt.

AJ Auxerre - Paris St. Germain 0:1 (0:0)

Tor: Cavani (64.)

Zunächst war im ausverkauften Stade de France von einem Klassenunterschied nichts zu erkennen. Auxerre spielte mutig mit und konnte den Favoriten in den Anfangsminuten vom eigenen Gehäuse fern halten. Erst nach einer viertel Stunde kam der Meister besser ins Spiel und nahm das Zepter in die Hand. Nach 20 Minuten hatte Paris dann die erste richtig gute Gelegenheit: David Luiz kam nach einer Motta-Ecke zum Kopfball, der starke Donovan passte allerdings auf und faustete den Ball aus der Gefahrenzone.

Im Anschluss blieb PSG weiter am Drücker. Der Ball lief gut durch die eigenen Reihen und die Mannschaft konnte sich auch mehrere gute Gelegenheiten erarbeiten. Ein ums andere Mal fehlte jedoch die Genauigkeit beim finalen Pass oder die aufopferungsvoll kämpfenden Burgunder bekamen einen Fuß dazwischen.

Dasselbe Bild nach Wiederanpfiff: Paris baute sofort Druck auf und konnte Auxerre in die eigene Hälfte drängen. Dennoch hatte der Underdog die große Möglichkeit zur Führung. Gregory Berthier überlupfte Paris' Keeper Douchez - Thiago Silva musste auf der Linie klären. In der 64. Minute war der Bann jedoch gebrochen, Paris erzielte die überfällige Führung: Gregory van der Weil schlug vom rechten Flügel eine maßgenaue Flanke auf Edinson Cavani - der Uruguayer köpfte die Kugel unter die Latte.

Auch in der Folgezeit hatte Paris die Partie zu jeder Zeit im Griff, erspielte sich allerdings kaum nennenswerte Torchancen. Auch Auxerre konnte sich keine nennenswerten Gelegenheiten mehr erarbeiten und so konnte Paris als erster französischer Klub überhaupt das nationale Triple aus Meisterschaft, Pokal und Ligapokal feiern.

AJ Auxerre im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung