Blanc bangt um Job

SID
Montag, 29.12.2014 | 13:04 Uhr
Laurent Blanc muss um seinen Job bei PSG fürchten
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Vissel Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Coach Laurent Blanc bangt um seinen Job, Co-Trainer Jean-Louis Gasset beschimpfte die Spieler als Söldner, und die Mannschaft um Superstar Zlatan Ibrahimovic glänzt nur in der Champions League. Die Halbzeitbilanz beim französischen Meister Paris St. Germain fällt ernüchternd aus, der Hauptstadtklub liegt zum Jahreswechsel hinter Olympique Marseille und Olympique Lyon trotz der Gelder aus Katar nur auf Platz drei.

Der ehemalige Nationaltrainer Blanc weiß, dass seine Tage gezählt sind. "Ich glaube nicht, dass ich mein Vertragsende 2016 erleben werde", sagte der Weltmeister von 1998 und Europameister von 2000 kürzlich. Die Katari zeigten sich dabei in der Vergangenheit wenig zimperlich.

Antoine Kombouare wurde trotz Platz eins nach der Hinrunde an Weihnachten 2011 gefeuert. Carlo Ancelotti bat angesichts der maßlosen Ansprüche der PSG-Eigentümer im Sommer 2013 nach gewonnener Meisterschaft um seine Freigabe.

Zuletzt platzte auch Assistenztrainer Gasset der Kragen. "Ihr seid alle nur Söldner", schimpfte Gasset beim 0:0 gegen Montpellier in der Halbzeitpause. Blanc nominierte in den vergangenen Wochen maximal zwei Franzosen für seine Startelf.

Die "Söldner" glänzten in der Champions League, ließen aber in der Provinz die Zügel schleifen. Von 19 Ligaspielen gewann Paris gerade einmal 10. "Wenn Paris den Titel liegen lässt, nehmen wir ihn gerne mit", sagte Jean-Michel Aulas, Präsident des Tabellenzweiten Lyon.

Bielsa will eigene Kabine

Eineinhalb Jahre vor der EURO 2016 sorgte aber nicht nur Paris in Frankreich für Schlagzeilen. Der Argentinier Marcelo Bielsa, Trainer des Herbstmeisters Marseille, verlangt bei Auswärtsspielen seine eigene Trainerkabine. Die Einlaufkinder müssen sich daher schon mal im Flur umziehen.

Auch die finanzielle Situation gibt Anlass zur Sorge. Nachdem der Profifußball aus der Saison 2012/13 noch mit einem Defizit von 39 Millionen Euro herausgekommen war, waren es 2013/14 schon 93 Millionen. Liga-Präsident Frederic Thiriez gestand zuletzt zudem zähneknirschend ein: "Ohne Umwandlungen von Darlehen in Zuschüsse und Kapitalerhöhungen betrüge das Brutto-Defizit 208 Millionen Euro."

Alle Infos zu PSG

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung