Fussball

Zahlt PSG 80 Millionen für Di Maria?

Von Marco Nehmer
Angel di Maria steht vor einem Wechsel zu PSG
© getty

Der Wechsel von Angel Di Maria zu Paris St. Germain wird immer konkreter - und vermutlich extrem kostspielig. Angeblich sollen die Franzosen bereit sein, 80 Millionen Euro an Real Madrid zu überweisen. Einer Einigung im Weg steht allerdings noch ein Verkauf von Edinson Cavani.

Wie die "Marca" berichtet, könnte eine solche Gesamtsumme für den Transfer durch vertraglich verankerte Zusatzzahlungen der Pariser nach Madrid entstehen. Mit 80 Millionen Euro wäre Di Maria mit Abstand der Rekordverkauf der Königlichen. Bislang brachte der Wechsel von Mesut Özil zum FC Arsenal mit 50 Millionen Euro den größten Transfergewinn.

Noch steht einer endgültigen Einigung allerdings ein Abgang beim Ligue-1-Meister im Weg. Um das Financial Fair Play einzuhalten, muss der bereits im Mai bestrafte Klub einen Spieler der Güteklasse Cavanis verkaufen, nachdem bereits 50 Millionen Euro für David Luiz ausgegeben wurden.

Ancelotti gibt sich ahnungslos

Der uruguayische Angreifer wird mit Manchester United in Verbindung gebracht und könnte nun mehr denn je vor einem Wechsel stehen. Dem Di-Maria-Deal stünde dann wohl nichts mehr im Wege - außer Real-Coach Carlo Ancelotti, der als Befürworter des Argentiniers gilt.

Nach dem Spiel gegen Inter Mailand beim International Champions Cup in Berkeley/Kalifornien (3:4 n.E.) sagte der Italiener: "Ich habe nichts davon gehört, es gibt keine Neuigkeiten. Di Maria befindet sich seit dem Ende der WM im Urlaub und wird am 5. August zu seinen Teamkollegen stoßen."

Angel di Maria im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung