Montag, 30.12.2013

Wettbewerbsfähigkeit in Gefahr

Klubs: Protest gegen Reichensteuer

Die in Frankreich beschlossene allgemeine "Reichensteuer" ist von den Klubs des Landes erwartungsgemäß massiv kritisiert worden. Die UCPF bezeichnete die Steuerpolitik der sozialistischen Regierung von Staatspräsident Francois Hollande in einer Stellungnahme als hochgradig unfair.

Jean-Pierre Louvel ist der Präsident der UCPF
© getty
Jean-Pierre Louvel ist der Präsident der UCPF

"Das ist eine traurige Nachricht für den französischen Fußball", hieß es in der Stellungnahme. Die UCPF forderte die Regierung auf, das Gesetz mit Blick auf die Wettbewerbsfähigkeit der französischen Klubs in Europa zu reformieren.

Ab dem 1. Januar sollen Unternehmen, also auch Fußball-Vereine, die Angestellten mehr als eine Million Euro pro Jahr zahlen, mit 75 Prozent Steuern zur Kasse gebeten werden. Für die Vereine der Ligue 1 würde dies eine Mehrbelastung von insgesamt 44 Millionen Euro bedeuten.

Die Tabelle der Ligue 1 im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Iker Casillas steht aktuell in Porto unter Vertrag

Medien: Marseille buhlt um Casillas

Corentin Tolisso dementiert die Gerüchte um einen Wechsel zu Juventus Turin

Tolisso: "Habe nichts unterschrieben"

Puma wird neuer Ausrüster von Olympique Marseille

Puma wird Ausrüster von OM


Diskutieren Drucken Startseite
FRA

Ligue 1, 31. Spieltag

Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.