Dienstag, 15.10.2013

Keine Strafe für Ex-PSG-Sportdirektor

Leonardo kommt ohne Sperre davon

Das Verwaltungsgericht von Paris hat die Sperre für den ehemaligen Sportdirektor von Frankreichs Meister Paris St. Germain, Leonardo, aufgehoben.

Leonardo hatte einen Unparteiischen vor laufenden Kameras mit der Schulter gestoßen
© getty
Leonardo hatte einen Unparteiischen vor laufenden Kameras mit der Schulter gestoßen
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Dies bestätigte der Anwalt des 44-Jährigen der Nachrichten-Agentur AFP. Der französische Fußball-Verband FFF erwägt eine Revision.

Der Brasilianer Leonardo hatte nach dem Ligaspiel am 5. Mai gegen Valenciennes (1:1) den Unparteiischen Alexandre Castro vor laufenden TV-Kameras mit der Schulter gestoßen. Zunächst war er für neun Monate gesperrt worden, doch in einem Berufungsverfahren wurde die Sperre auf 14 Monate verlängert.

Das Gericht schloss sich augenscheinlich der Auffassung der Leonardo-Anwälte an, dass ein Vereins-Offizieller nicht von der Sportgerichtsbarkeit eines Verbandes verurteilt werden könne, da er keine eigene Verbandslizenz besitze.

Paris Saint-Germain im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Mario Balotelli erzielte den ersten Treffer gegen PSG

35. Spieltag: Monaco legt vor - OGC empfängt PSG

Patrice Evra lies kein gutes Haar an Christophe Dugarry

Evra: "Dugarry kennt Anzahl der Schamhaare auf Zidanes Kronjuwelen"

Mario Balotelli (l.) und Younes Belhanda sind mit Nizza derzeit auf Champions League-Kurs

Belhanda: "Weltstar" Balotelli muss "nichts beweisen"


Diskutieren Drucken Startseite
FRA

Ligue 1, 35. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.