Hoeneß knöpft sich Ibra vor

SID
Sonntag, 29.09.2013 | 18:31 Uhr
Zlatan Ibrahimovic konnte mit Guardiolas Ansprachen offensichtlich nicht viel anfangen
© getty
Advertisement
NBA
Do24.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Nach der erneut heftigen Kritik von Zlatan Ibrahimovic an seinem früheren Trainern Pep Guardiola hat sich Uli Hoeneß eingeschaltet. Der Bayern-Präsident hat kein Verständnis für die Attacken des Schweden und hält diesem den Spiegel vor.

"Guardiola ist ein fantastischer Trainer. Aber als Mensch? Er ist feige. Guardiola hat keine Eier", sagte Ibrahimovic in einem Interview mit dem "Spiegel". Und der Stürmer von Paris St.-Germain weiter: "Guardiolas philosophische Ansprachen in der Kabine - das ist Scheiße für Fortgeschrittene."

SPOX goes Tumblr! Werde Insider und wirf einen Blick hinter die Kulissen

Für die neuerliche Attacke auf Guardiola fehlt Uli Hoeneß jegliches Verständnis: "Er will nur davon ablenken, dass er in vielen Vereinen gescheitert ist", sagte der Bayern-Präsident gegenüber "Sport-Bild Plus". "Er kam jeweils als Heilsbringer und ging als Problembär."

"Guardiola hätte sich einen Fiat kaufen sollen"

Ibrahimovic spielte unter Guardiola beim FC Barcelona. Schon zu der Zeit in Spanien wetterte der Schwede gegen seinen Trainer.

"Ich habe ihm gesagt: Wenn ich hier nicht reinpasse, musst du mir das nur einmal sagen - dann bin ich weg. Guardiola hat rumgesäuselt: Ibra, du bist super, du machst alles richtig. Trotzdem hat er mich auf die Bank gesetzt", so der 32-Jährige.

Als Mann für die Bank sieht sich Ibrahimovic gewiss nicht - ganz im Gegenteil: "Wer mich kauft, kauft einen Ferrari. Wer einen Ferrari hat, tankt Super, fährt auf die Autobahn und gibt Vollgas. Guardiola hat Diesel getankt und eine Tour ins Grüne gemacht. Hätte er sich gleich einen Fiat kaufen sollen."

Ibra von van Gaal genervt

Auch Louis van Gaal, der Ibrahimovic bei Ajax Amsterdam trainiert hat, bekommt einiges zu hören. Der Niederländer wollte Ibra erklären, wie er sich in der Defensive verhalten soll.

"Er erklärte mir mit dem Bleistift, wann ich wohin laufen sollte. Ich habe ihm gesagt: Hör mal, Meister, du hast mir gar nichts zu sagen - geh in dein Büro, und schreib Briefe! Mir ging seine Art furchtbar auf die Nerven", erklärte der 1,95-Meter-Mann.

Der einzige Trainer, von dem Ibrahimovic viel hält, ist Chelsea-Coach Jose Mourinho. Beide arbeiteten bei Inter Mailand zusammen. "Für ihn wäre ich gestorben. Er ist herausragend. Sehr intelligent, ein unglaublicher Motivator", sagte Ibrahimovic.

Zlatan Ibrahimovic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung