Skandal-Profi Barton sorgt erneut für Ärger

SID
Mittwoch, 03.04.2013 | 23:43 Uhr
Joey Barton: Auf dem Feld ein radikaler Mittelfeldspieler, neben dem Platz noch mehr Badboy
© getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Der englische Skandal-Fußballer Joey Barton hat mit homophoben Äußerungen via "Twitter" für Ärger in Frankreich gesorgt. Aus Paris hagelt es scharfe Kritik am Marseille-Spieler.

Der Profi in Diensten des Erstligisten Olympique Marseille bezeichnete den brasilianischen Nationalspieler Thiago Silva von Paris St. Germain über den Kurznachrichtendienst als "Pussy" und als "übergewichtigen Ladyboy". Vizemeister Paris verurteilte die Äußerungen am Mittwoch als "inakzeptabel", der Klub werde gemeinsam mit seinem Spieler nun über die weiteren Schritte beraten.

Auch Paris Gay Foot, ein Partner-Klub von PSG, der gegen Homophobie kämpft, kritisierte Bartons Äußerungen und nahm den Profi in die Pflicht. "Fußballern muss bewusst sein, welchen Einfluss sie mit ihren Äußerungen haben. Speziell auf junge Leute", hieß es in einer Mitteilung.

Ausgangspunkt Silva?

Anlass für Bartons Äußerungen war offenbar ein am Dienstag veröffentlichtes Interview mit der Sporttageszeitung "L'Equipe", indem Silva Kritik an dem Engländer geübt hatte. Barton, derzeit von den Queens Park Rangers aus der englischen Premier League an Marseille ausgeliehen, sorgte in seiner Karriere bereits häufig durch Fehlverhalten auf und neben dem Platz für Aufsehen.

Joey Barton im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung