Fussball

"Evra wird nicht mehr als Kapitän auflaufen"

Von Angelo Freimuth
Didier Deschamps (r.) wird Patrice Evra (l.) die Kapitänsbinde nicht wiedergeben
© getty

Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps hat bestätigt, dass Patrice Evra die Kapitänsbinde nicht zurückerhalten wird. Bei der WM 2010 in Südafrika hatte der Verteidiger aus Protest gegen den damaligen Trainer Raymond Domenech einen Spielerstreik angeführt und war anschließend für fünf Länderspiele gesperrt worden.

Deschamps: "Er wird bei mir nicht mehr Kapitän sein"

Mittlerweile gehört der 31-Jährige wieder zum Kader der "Equipe Tricolore" und absolvierte alle Qualifikationsspiele zur Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien. Als Spielführer wird der Abwehrspieler aber nicht mehr auflaufen.

"Es gibt keinerlei Probleme zwischen Evra und mir, aber er weiß, dass er bei mir nicht mehr Kapitän sein wird und er weiß auch, warum", erklärte Nationaltrainer Didier Deschamps beim Radiosender "RMC".

Die Binde hatte Evra nach dem Spielerstreik bei der WM 2010 in Südafrika verloren. Derzeit ist Torhüter Hugo Lloris Spielführer der französischen Nationalelf.

Die WM-Qualifikation im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung