Fussball

PSG gewinnt bei Beckhams Startelf-Debüt

Von Martin Jahns
David Beckham (r.) gab gegen Marseille sein Startelf-Debüt für Paris Saint-Germain
© getty

Nach einem Kurzeinsatz im Ligaspiel gegen Olympique Marseille feierte David Beckham im französischen Pokal sein Startelf-Debüt für Paris Saint-Germain ebenfalls gegen Marseille. Sein Team behielt dabei mit 2:0 (1:0) die Oberhand und steht damit im Viertelfinale.

Zlatan Ibrahimovic brachte PSG auf die Siegerstraße, als er in der 35. Minute nach einem starken Pass von Clement Chantome mit der einzigen großen Chance der ersten Hälfte die Führung erzielte.

In der zweiten Halbzeit war es dann erneut der Schwede, der für die Entscheidung sorgte. Nachdem er von Beckham in Szene gesetzt wurde, foulte ihn Jeremy Morel im Strafraum. Den fälligen Strafstoß verwandelte Ibrahimovic sicher (64.).

Zlatan legte sich zwischenzeitlich auch noch mit Marseilles Joey Barton an, der den Schweden mit dem Verweis auf dessen groß geratenes Riechorgan provozieren wollte.

Beckham wurde in der 86. Minute ausgewechselt und von den Zuschauern mit Beifall verabschiedet. Am Ende spielte er die meisten Pässe und schlug die meisten Flanken aller Akteure auf dem Platz. Kurz vor seiner Auswechslung holte er sich eine Gelbe Karte ab, als er sich eine Auseinandersetzung mit Jordan Ayew leistete.

David Beckham im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung