Fussball

Monaco scharf auf Carlos Tevez und Samir Nasri

Von Constantin Eckner
Im Blick der Monegassen: Samir Nasri und Carlos Tevez sind auf der Wunschliste des AS Monaco
© Getty

Der AS Monaco, aktuell Tabellenführer der Ligue 2, möchte im Falle eines Aufstiegs im Sommer auf dem Transfermarkt zuschlagen. Die Monegassen wollen laut Medienberichten Carlos Tevez und Samir Nasri für insgesamt 41 Millionen Euro von Manchester City loseisen.

Der russische Milliardär Dimitry Rybolovlev ist seit zwei Jahren Besitzer des AS Monaco und möchte den ehemaligen Champions-League-Finalisten wieder in die europäische Spitze zurückführen.

Der französische Zweitligist unterbreitete bereits im letzten Sommer Manchester Citys Trainer Roberto Mancini ein erfolgloses Angebot über 8,2 Millionen Euro pro Jahr. Nun hat es Rybolovlev auf zwei Offensivakteure der "Citizens" abgesehen. Carlos Tevez und Samir Nasri sollen kommen.

Tevez-Abgang deutet sich an

Rybolovlev hätte auch die Möglichkeit, das Gehalt von Tevez von rund 12 Millionen Euro jährlich stemmen zu können. Der Argentinier ist aktuell bei City nicht mehr erste Wahl. "Ich habe noch ein Jahr Vertrag bei Manchester City und sie wollen, dass ich für zwei weitere Spielzeiten verlängere", sagte Tevez in Argentinien zu Reportern.

Eine Rückkehr des Stürmers in seine Heimat scheint unrealistisch, da kein Verein seine Ablöse bezahlen könnte. "Ich würde es bevorzugen, nach Hause zurück zu kehren. Aber das ist schwierig, weil City mich nicht ablösefrei gehen lässt. Ich werde noch zwei Jahre in Europa bleiben und dann gehe ich zurück."

Der derzeitige Kader des AS Monaco

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung