Bei Aufstieg in Liga 1 soll aufgerüstet werden

Monaco scharf auf Carlos Tevez und Samir Nasri

Von Constantin Eckner
Sonntag, 10.02.2013 | 18:09 Uhr
Im Blick der Monegassen: Samir Nasri und Carlos Tevez sind auf der Wunschliste des AS Monaco
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Der AS Monaco, aktuell Tabellenführer der Ligue 2, möchte im Falle eines Aufstiegs im Sommer auf dem Transfermarkt zuschlagen. Die Monegassen wollen laut Medienberichten Carlos Tevez und Samir Nasri für insgesamt 41 Millionen Euro von Manchester City loseisen.

Der russische Milliardär Dimitry Rybolovlev ist seit zwei Jahren Besitzer des AS Monaco und möchte den ehemaligen Champions-League-Finalisten wieder in die europäische Spitze zurückführen.

Der französische Zweitligist unterbreitete bereits im letzten Sommer Manchester Citys Trainer Roberto Mancini ein erfolgloses Angebot über 8,2 Millionen Euro pro Jahr. Nun hat es Rybolovlev auf zwei Offensivakteure der "Citizens" abgesehen. Carlos Tevez und Samir Nasri sollen kommen.

Tevez-Abgang deutet sich an

Rybolovlev hätte auch die Möglichkeit, das Gehalt von Tevez von rund 12 Millionen Euro jährlich stemmen zu können. Der Argentinier ist aktuell bei City nicht mehr erste Wahl. "Ich habe noch ein Jahr Vertrag bei Manchester City und sie wollen, dass ich für zwei weitere Spielzeiten verlängere", sagte Tevez in Argentinien zu Reportern.

Eine Rückkehr des Stürmers in seine Heimat scheint unrealistisch, da kein Verein seine Ablöse bezahlen könnte. "Ich würde es bevorzugen, nach Hause zurück zu kehren. Aber das ist schwierig, weil City mich nicht ablösefrei gehen lässt. Ich werde noch zwei Jahre in Europa bleiben und dann gehe ich zurück."

Der derzeitige Kader des AS Monaco

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung