Fussball

Medien: Ersetzt Wenger Ancelotti in Paris?

Von Maren Kaczkowski
Montag, 03.12.2012 | 13:40 Uhr
Der PSG flirtet angeblich mit Arsenal-Coach Arsene Wenger
© Getty

Carlo Ancelotti steht nach der Niederlage vom Wochenende in Nizza (1:2) als Trainer von Paris Saint-Germain auf der Kippe. Die katarischen Geldgeber halten offenbar bereits Ausschau nach Ersatz und nehmen angeblich Arsene Wenger vom FC Arsenal wieder ins Visier.

Nach einem durchwachsenen November mit nur drei Siegen, drei Unentschieden und drei Niederlagen kriselt es beim Hauptstadt-Klub. Nach dem Ausscheiden unter der Woche im Coupe de la Ligue gegen den AS Saint-Etienne (3:5 nach Elfmeterschießen) und der Niederlage am Wochenende in Nizza könnte nach "RMC"-Informationen für den Italiener bereits zur Winterpause Schluss sein.

Mit dem aktuellen Tabellenplatz vier in der Ligue 1 sehen die katarischen Investoren ihre Mission nun gefährdet, haben sie doch zu Saisonbeginn ungefähr 130 Millionen in den Kader investiert. Der Wunschkandidat soll Arsene Wenger von den Gunners sein.

Wenger bis 2014 bei Arsenal

Schon im Sommer 2011 sollen Gespräche mit dem Elsässer geführt worden sein, jedoch bestand Wenger bisher immer darauf, seine Verträge zu erfüllen. Sein derzeitiger Kontrakt läuft noch bis 2014.

Aber Wenger ist in London nicht mehr unantastbar. Als aktuell Zehnter der Premier League liegt auch er hinter den Erwartungen zurück. Das ist gleichbedeutend mit dem schlechtesten Saisonstart des Franzosen nach seinen Anfängen bei den Gunners im Jahre 1996.

Das kommende Champions-League-Spiel des PSG am Dienstag gegen Porto könnte für Ancelotti schon ein Knackpunkt werden. Denn die Kataris fordern einen fulminanten Wendepunkt, selbst wenn die Pariser bereits für die Runde der letzten 16 qualifiziert sind.

Paris St.-Germain in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung