Ibrahimovic rettet PSG vor Katastrophenstart

Von SPOX
Samstag, 11.08.2012 | 22:57 Uhr
PSGs Neuzugang Ezequiel Lavezzi (r.) konnte gegen Lorient wenig ausrichten
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Meister-Favorit Paris Saint-Germain konnte eine Pleite zum Auftakt der Saison 2012/13 der Ligue 1 gerade noch verhindern. Durch einen verwandelten Foulelfmeter von Zlatan Ibrahimovic in der 90. Minute gelang PSG gegen den FC Lorient noch ein 2:2 (0:2).

Blaues Auge für Paris Saint-Germain am ersten Spieltag der Ligue 1. Die Startruppe holte einen 0:2-Rückstand gegen den FC Lorient auf und ergatterte wenigstens einen Punkt zum Auftakt.

Maxwell brachte die Gäste mit einem Eigentor schon in der 4. Minute in Führung. Jeremie Aliadiere schoss in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit den zweiten Treffer für Lorient.

Ibra: Erst Pfosten, dann Doppelpack

Paris, das in der ersten Halbzeit sehr schwach spielte, drückte Lorient nach der Pause an die Wand. Zlatan Ibrahimovic traf in der 54. Minute den Pfosten. Zehn Minuten später machte es der Schwede besser und erzielte sein erstes Pflichtspieltor für seinen neuen Klub.

Dramatik dann in der Schlussphase: Gregory Bourillon foulte Blaise Matuidi und flog mit Rot vom Platz. Ibrahimovic verwandelte den fälligen Elfmeter zum 2:2.

Alles zur Ligue 1

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung