Offiziell als Frankreichs neuer Coach vorgestellt

Deschamps tritt Amt "stolz und geehrt" an

SID
Montag, 09.07.2012 | 19:30 Uhr
Didier Deschamps (l.) bei der offiziellen Vorstellung mit Verbandschef Noel Le Graet
© spox
Advertisement
International
So17:00
Topspiel am Sonntag: Tottenham - Liverpool
Ligue 1
St. Etienne -
Montpellier
Premier League
West Ham -
Brighton
J1 League
Kobe -
Tosu
A-League
FC Sydney -
Sydney Wanderers
Primera División
Levante -
Getafe
Premier League
Chelsea -
Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Primera División
Real Betis -
Alaves
Ligue 1
Monaco -
Caen
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Premier League
Southampton -
West Bromwich
Primera División
Valencia -
Sevilla
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
Bordeaux
Ligue 1
Angers -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Dijon
Ligue 1
Nantes -
Guingamp
Ligue 1
Rennes -
Lille
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Primera División
Barcelona -
Malaga
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Primeira Liga
Porto -
Pacos Ferreira
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Evergrande -
Guizhou
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Super Liga
Roter Stern Belgrad -
Lucani
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
São Paulo -
Flamengo
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man United -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
AS Rom -
Bologna
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
PSV
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Brügge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
St. Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Serie A
Ponte Preta -
Corinthians
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Championship
Preston -
Aston Villa

Mit schwülstigen Worten, aber auch einer Menge Entschlossenheit hat sich Didier Deschamps am Montag als neuer französischer Fußball-Nationaltrainer offiziell vorgestellt. "Ich bin stolz und fühle mich geehrt, diese Verantwortung übernehmen zu dürfen", sagte Deschamps in der Zentrale des französischen Fußball-Verbands FFF in Paris bei seiner ersten Pressekonferenz.

Das blau-weiß-rote Trikot der Equipe tricolore habe für ihn seit seinem ersten Länderspiel eine besondere Bedeutung: "Es war die schönste Erfahrung, die ich in meiner Karriere als Profifußballer erleben durfte. Und jetzt begegne ich diesem Trikot als Auswahltrainer wieder", sagte Deschamps.

Der frühere Kapitän der französischen Nationalmannschaft hat einen Vertrag bis 2014 erhalten, der sich bei einer Qualifikation für die WM in Brasilien automatisch bis zur EM 2016 in Frankreich verlängert. Allerdings treffen die Franzosen in der Qualifikation auf Welt- und Europameister Spanien - und nur der Gruppensieger ist direkt qualifiziert.

Deschamps ist sich aber bewusst, dass er mit der Übernahme der französischen Auswahl eine schwierige Aufgabe angenommen hat. Sportlich kann der Welt- und Europameister auf eine positive Entwicklung des Teams unter seinem Vorgänger und früheren Nationalmannschaftskollegen Laurent Blanc, dem Deschamps ausdrücklich dankte, aufbauen.

"Schon immer Lust gehabt"

Das Image des Teams aber gilt es nachhaltig zu verbessern, die teils schwierigen, aber hochbegabten Charaktere innerhalb der Mannschaft zu bändigen. Doch davon will sich Deschamps nicht verunsichern lassen. "Tief in mir hatte ich immer Lust darauf. Und jetzt ist die Gelegenheit gekommen, als ich im Grunde schon nicht mehr daran glaubte", sagte der 43-Jährige.

Dass Verbändspräsident Noel Le Graet mit dem früheren Weltklassespieler den richtigen Griff getan hat, davon ist auch der Ex-Nationalspieler und frühere Bayern-Akteur Bixente Lizarazu überzeugt. "Didier führt eine Mannschaft mit eiserner Hand", sagte Lizarazu, von 1992 bis 2000 Mitspieler von Deschamps in der Nationalmannschaft.

"Er wird seine Schäfchen im Griff haben, und wenn es schwarze Lämmer unter ihnen gibt, wird er sie aussortieren".

Didier Deschamps im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung