Trainersuche in Frankreich

Zinedine Zidane ist eine Option

Von Marcus Dörr
Freitag, 06.07.2012 | 11:18 Uhr
Wurde mit Frankreich 1998 Weltmeister und 2000 Europameister: Zinedine Zidane
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Super Cup
Real Madrid -
Barcelona
Copa do Brasil
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Der französische Fußballverband FFF ist weiter auf der Suche nach einem neuen Cheftrainer als Nachfolger des vergangene Woche zurückgetretenen Laurent Blanc. Nachdem Arsene Wenger abgesagt hat und Didier Deschamps auf Zeit spielt, rückt nun plötzlich die Personalie Zinedine Zidane in den Fokus.

Wie die französische Sporttageszeitung "L'Equipe" heute berichtet, scheint FFF Präsident Noel le Graet auch eine Verpflichtung des Weltmeisters von 1998 als neuen Trainer der Equipe Tricolore in Erwägung zu ziehen.

Für den dreimaligen Weltfußballer des Jahres wäre dies seine erste Trainerstation.

Zizou bringt sich selbst ins Gespräch

Ausschlaggebend dafür war eine Aussage Zidanes am vergangenen Wochenende, in der er bekannt gab, nach seiner Tätigkeit als Sportdirektor bei Real Madrid in die Trainerlaufbahn einschlagen zu wollen und er sich durchaus vorstellen könne, in 10 Jahren die französische Nationalelf zu coachen.

Le Graets Reaktion darauf spricht Bände: "Es ist schön, dass er gern nahe am französischen Team dran sein möchte."

Allerdings ist man sich im französischen Verband uneins darüber, ob der unerfahrene Zidane der Richtige ist, um den dringend benötigten Neuaufbau der schwierig zu betreuenden Mannschaft umzusetzen. Auch in der französischen Öffentlichkeit wird die Personalie Zidane eher kritisch betrachtet.

Umfrage: Dreiviertel gegen Zidane

In einer Umfrage der "L'Equipe" sprachen sich dreiviertel der Befragten gegen Zidane als neuen Nationaltrainer aus.

Der französische Fußballheld mit algerischen Wurzeln scheint also nur als Notlösung geplant zu sein - sollte Wunschkandidat Deschamps in seiner definitiven Entscheidung am kommenden Wochenende dem FFF jedoch eine Abfuhr erteilen, könnte aus den Gedankenspielen um Zidane überraschend schnell Realität werden.

Zinedine Zidane im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung