Fussball

Ajaccio sorgt für nächste Pokalsensation

SID
Olympique Lyon setzte sich im französischen Pokal gegen Paris St.-Germain durch
© Getty

Im französischen Pokal hat ein weiterer Drittligist für eine Sensation gesorgt: Nachdem Quevilly bereits am Dienstag Bayern Münchens kommenden Gegner in der Champions League, Olympique Marseille, aus dem Pokal geworfen hatte, legte der Amateurklub Gazelec Ajaccio am Mittwoch nach.

Die Korsen setzten sich im Viertelfinale beim Tabellenzweiten der Eliteklasse Ligue 1, Montpellier HSC, 1:0 durch. Das entscheidende Tor erzielte Yohan Bocognano in der 75. Minute.

Olympique Lyon kam im Duell der Erstligisten bei Paris St.-Germain zu einem 3:1 (2:1)-Sieg. Zwar hatte Nene die Gastgeber in der 19. Minute in Führung gebracht, Kim Källström (25.), Lisandro Lopez (39.) und Bafetimbi Gomis (90.) die Partie aber zugunsten von Olympique gedreht. Im Halbfinale steht auch Stade Rennes, das sich bei Valenciennes ebenfalls 3:1 (1:1) durchsetzte.

Die Ligue 1 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung