Ancelotti hat mit dem PSG Großes vor

Beckham-Wechsel nach Paris vorerst geplatzt

SID
Dienstag, 03.01.2012 | 11:57 Uhr
Carlo Ancelotti will mit seinem neuen Klub PSG Europa erobern - vorerst ohne David Beckham
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Nasser Al-Khelaifi, Präsident von Paris Saint-Germain, hat Gerüchten um einen Wechsel von David Beckham an die Seine eine eine Abfuhr gegeben. Zumindest vorerst schließt der Katari eine Verpflichtung des englischen Altstars aus.

Indes glaubt der neue Trainer Carlo Ancelotti fest daran, dass sich "Organisation, Leistungen und die Zielsetzung seines neuen Klubs Paris Saint-Germain auf dem Weg zu einer dominierenden Rolle in Europa noch deutlich verbessern lassen".

Er wolle bei PSG zwar nicht alles ändern, sagte der frühere Trainer des AC Milan und des FC Chelsea, doch plane er durchaus, einige neue Spieler zu kaufen.

Spekulationen, einer der neuen Stars könne David Beckham sein, wollte Ancelotti nicht kommentieren. Unterdessen schloss PSG-Präsident Nasser Al-Khelaifi dagegen kategorisch aus, den Engländer in der laufenden Transferperiode zu verpflichten: "David Beckham kommt jetzt nicht."

Für künftige Transferperioden behielt sich Al-Khelaifi allerdings alle Optionen offen. Möglicherweise komme Beckham später.

Ancelotti sieht Steigerungsbedarf

Paris Saint-Germain führt die französische Liga zurzeit an. Der Klub habe bisher gut gespielt, erklärte Ancelotti, der 2003 und 2007 mit dem AC Milan die Champions League gewonnen hatte.

Man müsse sich jedoch steigern, um die Erwartungen der neuen Besitzer aus Katar zu erfüllen.

Carlo Ancelotti im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung