Rassismus in der Ligue 1?

Vorwürfe gegen Schiedsrichter-Assistenten

SID
Sonntag, 18.12.2011 | 14:12 Uhr
Rassismusvorwürfe in Frankreich sorgen für Unruhe
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Rassismusvorwürfe gegen einen Schiedsrichter-Assistenten sorgen in der ersten französischen Liga für Wirbel.

Im Spiel AJ Auxerre gegen Stade Brest (0:1) soll Linienrichter Johan Perruaux Auxerres marokkanischen Nationalspieler Kamel Chafni mit den Worten "Hau ab, Araber!" verbal attackiert haben.

"Wir müssen diesen Fall aufklären. Einige Spieler aus Brest haben es auch gehört. Ich glaube nicht, dass Chafni sich das eingebildet hat", sagte AJ-Präsident Gerard Bourgoin der "L'Equipe". Bourgoin will die Liga auffordern, ein Verfahren zu eröffnen.

Rückendeckung

Auf Chafnis Beschwerde gegen die vermeintliche Entgleisung des Assistenten, reagierte Schiedsrichter Tony Chapron zuerst mit der Gelben, dann mit der Gelb-Roten Karte. Nach der Partie nahm Chapron seinen Assistenten in Schutz.

"Ich kenne diesen Mann und ich weiß, dass er sich niemals rassistisch äußern würde." Die Liga hat zu diesem Vorfall bislang noch keine Stellungnahme abgegeben.

Die Ligue 1 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung