Ligue 1

Präsident von Paris St. Germain tritt zurück

SID
Freitag, 23.01.2009 | 11:42 Uhr
Paris St. Germain bald ohne Präsident Charles Villeneuve?
© sid
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Im Zuge der miserablen finanziellen Lage des französischen Ex-Meisters Paris St. Germain tritt der Präsident des Klubs nach Angaben der Sporttageszeitung "L'Equipe" zurück. Charles Villeneuve wird seinen Rückzug bei der nächsten Generalversammlung bekanntgeben.

Beim nächsten UEFA-Cup-Gegner des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg geht es drunter und drüber.

Wegen der miserablen wirtschaftlichen Lage wird der Präsident des französischen Ex-Meisters FC Paris St. Germain, Charles Villeneuve, nach Informationen der Sporttageszeitung "L'Equipe" auf der Generalversammlung des Klubs am 3. Februar seinen Rücktritt erklären.

Angeblich 224 Millionen Euro Schulden

Der frühere Programmdirektor Sport des TV-Privatsenders TF1 war erst am 3. Mai 2008 für drei Jahre in das Amt gewählt worden. Der Meister von 1986 und 1994 steckt in einer tiefen wirtschaftlichen Krise.

Führe Deinen eigenen Klub zum Titel: Mit SPOX und Goalunited

Wie es in dem Bericht heißt, wurde in den vergangenen sieben Jahren ein Schuldenberg von 224 Millionen Euro angehäuft. Im Frühjahr 2006 verkaufte der Pay-TV-Sender Canal plus den Verein. Seitdem hält der US-amerikanische Finanzinvestor Colony Capital 62,5 Prozent der Anteile.

10 Millionen Euro Verlust in der laufenden Saison

Allein in der Saison 2007/08 betrug das Defizit 12,2 Millionen Euro. Für die laufende Saison erhielt der Hauptstadtverein die Lizenz, obgleich ein neuerlicher Verlust von zehn Millionen Euro zu erwarten ist.

Der 67-jährige Villeneuve hatte trotzdem in einem offenen Brief an den Verwaltungsrat mehr finanzielle Freiheiten gefordert, was für schwere Verstimmungen beim Hauptanteilseigner gesorgt hat.

Als Nachfolger des scheidenden Präsidenten wird der Europa-Chef des Hauptaktionärs, Sebastien Bazin, gehandelt.

Die Ergebnisse und Tabelle der Ligue 1 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung