Dienstag, 30.09.2008

Ex-Torhüter sauer auf Trainer

Frankreichs Coach Domenech ein Diktator?

Der frühere französische Nationaltorhüter Gregory Coupet hat den Führungsstil des umstrittenen Auswahlcoaches Raymond Domenech als Diktatur bezeichnet.

Fußball, Frankreich, Gregory Coupet, thierry Henry, Domenech
© dpa

"Die Spieler dürfen nicht sprechen, sie werden an der Leine gehalten. Ich kann sprechen, weil ich gegangen bin. Es herrscht eine Diktatur", sagte der 35-Jährige in einem Interview des Magazins "France Football".

"Die FFF (Frankreichs Fußball-Verband), der Nationalmannschafts-Stab und alle, die dazugehören, sollten einen genauen Blick in den Spiegel werfen", forderte Coupet, der nach der EURO 2008 nicht mehr als Nummer eins der "Equipe tricolore" berücksichtigt worden war.

Domenech bricht Versprechen

"Das ist alles sehr traurig, weil viel Qualität verschwendet wird", sagte Coupet, der nach sieben Meistertiteln mit Olympique Lyon im August zu Atletico Madrid gewechselt war.

Domenech, der seit dem EM-Vorrunden-Aus und der blamablen Niederlage gegen Österreich zum Auftakt der WM-Qualifikation unter Beschuss steht, spiele mit den Leuten und breche sein Wort, kritisierte Coupet weiter.

Mehr News zum internationalen Fußball gibt's hier!

Das könnte Sie auch interessieren
Corentin Tolisso dementiert die Gerüchte um einen Wechsel zu Juventus Turin

Tolisso: "Habe nichts unterschrieben"

Puma wird neuer Ausrüster von Olympique Marseille

Puma wird Ausrüster von OM

Jonathan Ikone spricht über Franck Ribery

Ikone verrät: "Ribery ist mein Vorbild"


Diskutieren Drucken Startseite
FRA

Ligue 1, 31. Spieltag

Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.