Vertrag von Micoud wird nicht verlängert

SID
Freitag, 16.05.2008 | 16:43 Uhr
Micoud, Frankreich, Fußball
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Bordeaux - Bordeaux-Spielmacher Johan Micoud steht vor dem Karriereende. Der ehemalige Bremer Bundesliga-Profi erfuhr von Girondins-Coach Laurent Blanc, dass sein am Saisonende auslaufender Vertrag nicht verlängert wird.

"Das war eine Überraschung für mich. Die Entscheidung tut sehr weh, aber Blanc ist der Chef und muss entscheiden" sagte der 34-Jährige, der vor Beginn der Spielzeit erklärt hatte, dies sei sein letztes Jahr als Fußball-Profi.

Erst durch den unerwarteten Erfolg der Mannschaft, die als Tabellenzweiter vor dem letzten Spieltag in Frankreich noch Titelchancen hat, sei bei ihm der Wunsch entstanden weiterzumachen.

Gastspiel in den USA?

Im Moment könne er sich nicht vorstellen, sich nach der Saison noch einmal auf den Transfermarkt zu begeben. Nur ein Gastspiel in den USA könnte ihn noch reizen. "In den USA zu leben durch den Fußball würde mich interessieren", gab Micoud zu.

Der Spielmacher trug von 2002 bis 2006 in 123 Bundesliga- Begegnungen das Trikot von Werder Bremen, schoss dabei 31 Tore und wurde 2004 Meister mit den Norddeutschen. In der französischen Nationalmannschaft reichte es für le chef nur zu 17 Länderspielen. Micoud kam am genialen Zinedine Zidane nie vorbei.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung