Erster Ligasieg 2017: Reds überrollen Spurs

Von Sebastian Schuch
Samstag, 11.02.2017 | 20:28 Uhr
Sadio Mane erzielte zwei Tore gegen die Tottenham Hotspur
Advertisement
Premier League
Huddersfield -
Chelsea
Premier League
Crystal Palace -
Watford (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Stoke (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Arsenal
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)

Am 25. Spieltag der Premier League schlägt der FC Liverpool die Tottenham Hotspur mit 2:0 (2:0). Damit beenden die Reds ihre Negativserie vorerst und verpassen den Spurs einen herben Rückschlag im Kampf um den Titel.

Vor 53.159 Zuschauern an der Anfield Road brachte Sadio Mane die Gastgeber mit einem Doppelschlag bin 138 Sekunden früh in Front (16./19.). Hugo Lloris verhinderte einen höheren Rückstand zur Pause.

Im zweiten Durchgang war die Partie ausgeglichener, dennoch machten die Spurs nie den Eindruck, noch an das eigene Comeback zu glauben.

Erlebe die Premier League Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Die Reds bleiben damit im neunten Spiel in Folge gegen Tottenham ungeschlagen. Die Londoner verloren 16 der 25 Gastspiele an der Anfield Road.

Durch den Sieg rutscht Liverpool mit 49 Zählern bis auf einen Punkt an Tottenham, die weiterhin Zweiter sind, heran. Liverpool klettert vorübergehend auf Platz vier, Manchester City kann am Sonntag noch an beiden Mannschaften vorbei ziehen.

Der Spielfilm:

Vor dem Anpfiff:

Beide Teams haben mit Verletzungen zu kämpfen. Beim FC Liverpool fällt mit Lovren ein potenzieller Innenverteidiger aus, Klavan sitzt nach Verletzung zunächst nur auf der Bank. Zudem fehlen Ejaria, Grujic und Ings. Die Tottenham Hotspur müssen auf Rose, Vertonghen und Lamela verzichten.

Jürgen Klopp bietet nach wettbewerbsübergreifend fünf Spielen ohne Sieg, wovon vier verloren gingen, seine derzeit beste Elf auf. Mignolet hütet das Tor, Clyne, Matip, Lucas und Milner bilden die Viererkette. Das Dreier-Mittelfeld besteht aus Lallana, Henderson und Wijnaldum, in der Offensive wirbeln Mane, Firmino und Coutinho.

Mauricio Pochettino tut es seinem Gegenüber gleich. Lloris steht im Kasten, Walker, Alderweireld, Dier und Davies spielen vor dem Franzosen. Das defensive Mittelfeld besteht aus Dembele und Wanyama, die offensive Dreierreihe aus Eriksen, Alli und Son. Kane ist die einzige Spitze.

13.: Liverpool kontert über Clyne. Im richtigen Moment spielt der Rechtsverteidiger den Ball in den Strafraum auf Firmino. Dessen Schussversuch wird von Dier geblockt. Es bleibt gefährlich, Coutinho kommt zum Abschluss. Alderweireld wirft sich dazwischen.

16. 1:0, Mane: Wijnaldum mit dem perfekten Pass in die Schnittstelle der Spurs-Abwehr. Mane ist zu schnell für Dier und Davies und steht frei vor Lloris. Der Senegalese bleibt cool und hämmert den Ball über den herauseilenden Keeper ins Tor.

19., 2:0, Mane: Pool mit dem weiten Schlag nach vorne, Dier hat den Ball unter Kontrolle, sieht den heraneilenden Firmino allerdings nicht. Der Brasilianer schnappt sich die Kugel, marschiert Richtung Strafraum und legt dann rechts auf Lallana. Lloris kann sowohl dessen Schuss als auch den Nachschuss von Firmino parieren. Bei Manes Volley ist der Franzose dann machtlos.

23.: Beinahe das 3:0 und der Hattrick für Mane. Davies verschläft das Laufduell mit Liverpools Nummer 19 komplett, Lloris kann mit Glück zur Ecke klären. Diese wird zunächst nicht gefährlich, über Umwege kommt der Ball wieder auf rechts zu Mane. Dessen Schuss aufs kurze Kreuzeck kann Lloris erneut stark parieren.

26.: Die erste richtig gefährliche Aktion der Gäste. Son steht auf einmal völlig frei vor Mignolet, Keeper kann parieren. Tottenham erobert den Ball schnell zurück, Son flankt auf Dele. Milner klärt mit dem Kopf zur Ecke.

35.: Ein Lebenszeichen der Spurs. Son wird 17 Meter vor dem Tor unsanft zu Fall gebracht. Den fälligen Freistoß setzt Eriksen auf das Tornetz.

56.: Das Netz wackelt. Nach einem Freistoß von Eriksen nimmt Kane den Ball direkt, trifft aber nur den Pfosten. Den Nachschuss von der Strafraumkante bringt Eriksen im Kasten unter, der Treffer zählt aber nicht. Kane stand bei Eriksens Flanke im Abseits.

71.: Freistoß Liverpool aus dem linken Halbfeld. Milner bringt die Kugel scharf vor den Kasten, Matip kommt leicht bedrängt zum Kopfball. Er kann den Ball nicht richtig drücken und so kann Lloris problemlos aufnehmen.

Fazit: Hochverdienter Sieg für Liverpool. Ernsthaft in Gefahr war dieser auch im Energiesparmodus der zweiten Hälfte nicht. Die Spurs erwischten einen absolut gebrauchten Tag.

Der Star des Spiels: Sadio Mane. War nicht nur auf Grund seines Doppelpacks enorm wichtig für Liverpool. Riss immer wieder Lücken für die Kollegen und kam selbst noch einige Male gefährlich vor den Kasten von Hugo Lloris. Starkes Startelf-Comeback nach dem Afrika-Cup. Ebenfalls überzeugend: Roberto Firmino.

Der Flop des Spiels: Ben Davies. Hatte gegen Mane nicht den Hauch einer Chance. Konnte weder das Tempo des Senegalesen mitgehen, noch war sein Stellungsspiel entsprechend. In London wird man die Rückkehr von Danny Rose sehnlichst erwarten.

Der Schiedsrichter: Anthony Taylor. Hatte mit der im fortgeschrittenen Spielverlauf durchaus hektischen Partie keinerlei Probleme. Zog seine Linie konsequent durch und bewerte nahezu alle Situationen richtig. Kanes Abseitsposition war schwer zu sehen, aber richtig.

Das fiel auf:

  • Liverpool begann sehr energisch und ließ den Spurs in der Anfangsphase keine Luft zum Atmen. Vor allem über rechts versuchten es die Reds mit Flanken. Die flachen Hereingaben stellten Tottenham aber vor keine allzu großen Probleme.

  • Mit dem Druck der Reds kamen die Spurs zu keinem Zeitpunkt in der ersten Hälfte zu Recht. Immer wieder gab es Lücken, die von Mane, Coutinho und Firmino angesteuert wurden. Einzig Lloris und mit Abstrichen Dier verhinderten einen höheren Rückstand.

  • In Halbzeit zwei ließen es die Gastgeber spürbar ruhiger angehen. So konnte sich Tottenham etwas befreien und den einen oder anderen vielversprechenden Angriff vortragen.
  • Mit allein acht Schüssen auf das Tor von Hugo Lloris in der ersten Hälfte stellten die Spurs einen neuen Negativ-Rekord seit Beginn der detaillierten Datenerfassung (2003/04) auf. Durch den frühen Doppelpack von Mane kassierten die Londoner zudem genauso viele Gegentore in den ersten 20 Minuten wie in den 24 Saisonspielen zuvor.

FC Liverpool - Tottenham Hotspur: Die Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung