Premier League, 2. Spieltag: Manchester United - FC Southampton 2:0

Pogba-Debüt mit Ibra-Doppelpack

Freitag, 19.08.2016 | 22:57 Uhr
Paul Pogba und Zlatan Ibrahimovic haben United zum Sieg geführt
Advertisement
Premier League
West Ham -
Brighton
Premier League
Chelsea – Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Premier League
Southampton -
West Brom
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Everton -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Liverpool
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton
Premier League
Burnley -
Newcastle

Am 2. Spieltag der Premier League hat Manchester United mit 2:0 (1:0) gegen Southampton gewonnen. Dabei avancierten die beiden Neuzugänge Zlatan Ibrahimovic und Paul Pogba zu den entscheidenden Faktoren.

Vor 75.000 Zuschauern im Old Trafford brachte Zlatan Ibrahimovic Manchester United mit der ersten großen Chance der Red Devils in Führung (36.).

Erlebe die Premier League Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Im zweiten Durchgang holte Luke Shaw einen Foulelfmeter heraus, den Ibrahimovic souverän verwandelte (51.). Der Schwede hat in den letzten 20 Heimspielen (Ligue 1 und Premier League) 30 Tore erzielt.

Bei United gab Paul Pogba nach seiner Rückkehr sein Debüt und spielte über die volle Distanz.

Der Spielfilm:

Vor dem Anpfiff: Jose Mourinho verändert seine Startelf nach dem 3:1-Auftaktsieg gegen Bournemouth auf einer Position: Rückkehrer Pogba rückt für Herrera in die Mannschaft.

Sein Gegenüber Claude Puel wechselt nach dem 1:1 gegen Watford auf zwei Positionen: Fonte verteidigt für Yoshida und Pierre-Emile Höjbjerg ersetzt Ward-Prowse.

13.: Ibrahimovic wird im Strafraum angespielt, behauptet den Ball zwar, wird aber ans linke Strafraumeck abgedrängt. Der Schwede legt für Pogba auf, dessen Versuch aus rund 15 Metern halblinker Position gerät aber zu zentral.

26.: Nach einem gechippten Freistoß von Southamptons Davis aus dem zentralen Halbfeld landet ein Querschläger der United-Defensive bei Long. Der Ire zieht rund 10 Meter vor dem Tor aus relativ spitzem Winkel ab, der Schuss geht aber knapp am rechten Pfosten vorbei.

36., 1:0, Ibrahimovic: Klasse Laufweg von Rooney, der nach einem Steilpass von Valencia an der rechten Eckfahne völlig blank steht. Der Kapitän legt sich den Ball zurecht und flankt mustergültig auf Ibrahimovic. Am Elfmeterpunkt gewinnt der Schwede das Kopfballduell gegen Fonte und nickt überlegt ins rechte Eck zur Führung.

51., 2:0, Ibrahimovic (FE): Was für ein überflüssiges Foul von Clasie! Shaw geht am linken Strafraumeck Richtung Grundlinie, ist aber eigentlich abgeschirmt. Doch Clasie stellt ihm ein Bein, Schiedsrichter Taylor zeigt zurecht auf den Punkt. Ibrahimovic schickt Forster in das falsche Eck und verwandelt links unten.

58.: Endlich mal wieder Southampton. Eine Flanke von der rechten Grundlinie segelt durch den United-Strafraum. Am linken Fünfereck kommt der Ball zu Redmond, der aber viel zu lange braucht, bis er ihn unter Kontrolle hat. Am Ende verzieht er unter Druck deutlich.

64.: Eine Mata-Ecke von der rechten Seite findet am Fünfer Pogba, doch der Franzose köpft aus zentraler Position knapp über die Latte.

Fazit: Southampton hielt gut dagegen, letztlich war die individuelle Klasse von United aber zu groß.

Der Star des Spiels: Paul Pogba. Der Franzose zeigte eine starke Leistung bei seiner Rückkehr ins Old Trafford. Der Franzose agierte sehr dominant und war immer anspielbar. Pogba sammelte nicht nur mit Abstand die meisten Ballaktionen auf dem Feld, sondern spielte die meisten Pässe. Ebenfalls stark: Doppelpacker Zlatan Ibrahimovic.

Der Flop des Spiels: Jordy Clasie. Der Mittelfeldspieler wurde in der 12. Minute eingewechselt und erwischte keinen guten Tag. Er konnte dem Spiel seines Teams nie den Stempel aufdrücken und verlor über 70 Prozent seiner Zweikämpfe. Außerdem verursachte der 25-Jährige mit seinem plumpen Einsteigen gegen Shaw den Elfmeter.

Der Schiedsrichter: Anthony Taylor. Der Schiedsrichter war in einer über weite Strecken fairen Partie kaum gefordert. Es war die richtige Entscheidung, in der 51. Minute auf Elfmeter zu entscheiden.

Das fiel auf:

  • Mourinho schickte seine Mannschaft in einem 4-2-3-1 auf den Platz. Bei gegnerischem Ballbesitz ließen sich bis auf Ibrahimovic alle United-Spieler hinter den Ball fallen. Dabei scheuten die Red Devils auch nicht davor zurück, sich situativ an den eigenen Strafraum zurückzuziehen und die Gäste erst 30 Meter vor dem eigenen Treffer zu attackieren.
  • Im eigenen Spielaufbau zeigte sich United geduldig, wobei sich besonders Bailly sehr defensiv orientierte, um so immer eine Anspielstation zu sein. Da United selten über das Zentrum in die gefährliche Zone kam, schoben die Außenverteidiger mit zunehmender Spieldauer vermehrt an. In der Folge bekam United über die Flügel immer häufiger Platz, auch das Führungstor fiel über Außen.
  • Southampton begann durchaus mutig und hatte in der Anfangsphase mehr vom Spiel. Das Team rochierte fließend zwischen einem 4-4-2 mit Raute zu einem 4-3-3. Nach Ballgewinnen schaltete das Team von Claude Puel schnell um und kam durchaus in vielversprechende Situationen, allerdings fehlte im letzten Drittel die Durchschlagskraft.
  • In der Rückwärtsbewegung war Southampton stets darum bemüht, die Abstände zwischen den Mannschaftsteilen nicht zu groß werden zu lassen. So gelang es den Gästen zwar, die Zentrale dicht zu machen. Wenn United aber eine Seite überlud oder schnell die Seite wechselte, waren die Flügel sehr anfällig.
  • Mit der Führung im Rücken ließ United Southampton phasenweise minutenlang den Ball, aber Southampton fehlte besonders im Mittelfeld die Kreativität, um den Gastgeber noch ernsthaft in Bedrängnis zu bringen.

Manchester United - FC Southampton: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung