Was wird aus Mustafi und Özil? Der FC Arsenal im Kader-Check

 
Drei Siege aus fünf Spielen - darunter das 2:1 gegen die Bayern - kann der FC Arsenal zwei Wochen vor Saisonstart vorweisen. Bevor es am 11. August zum Ligaauftakt in Newcastle kommt, testet der Verein am 4. August gegen Barca.
© getty
Drei Siege aus fünf Spielen - darunter das 2:1 gegen die Bayern - kann der FC Arsenal zwei Wochen vor Saisonstart vorweisen. Bevor es am 11. August zum Ligaauftakt in Newcastle kommt, testet der Verein am 4. August gegen Barca.
Die Gunners schlugen bisher nur vereinzelt auf dem Transfermarkt zu. Innenverteidiger William Saliba (r.) wurde zwar für 30 Millionen Euro aus St.-Etienne verpflichtet, der 18-Jährige bleibt aber noch für ein Jahr auf Leihbasis bei seinem alten Verein.
© getty
Die Gunners schlugen bisher nur vereinzelt auf dem Transfermarkt zu. Innenverteidiger William Saliba (r.) wurde zwar für 30 Millionen Euro aus St.-Etienne verpflichtet, der 18-Jährige bleibt aber noch für ein Jahr auf Leihbasis bei seinem alten Verein.
"Wir haben klare Vorstellungen, welche Positionen wir verstärken wollen", erklärte Trainer Unai Emery. SPOX zeigt, welche Spieler die Gunners bis zum 9. August noch verstärken beziehungsweise verlassen könnten.
© getty
"Wir haben klare Vorstellungen, welche Positionen wir verstärken wollen", erklärte Trainer Unai Emery. SPOX zeigt, welche Spieler die Gunners bis zum 9. August noch verstärken beziehungsweise verlassen könnten.
TOR: Nach dem Karriereende von Petr Cech und dem Verkauf von David Ospina ist mit Bernd Leno nur noch ein Top-Torwart im Kader. Der Deutsche geht als unangefochtener Stammtorhüter in die neue Saison.
© getty
TOR: Nach dem Karriereende von Petr Cech und dem Verkauf von David Ospina ist mit Bernd Leno nur noch ein Top-Torwart im Kader. Der Deutsche geht als unangefochtener Stammtorhüter in die neue Saison.
Lenos Ersatzmann in der neuen Saison wird Emiliano Martinez sein. Der Argentinier lief vergangene Saison für den FC Reading auf.
© getty
Lenos Ersatzmann in der neuen Saison wird Emiliano Martinez sein. Der Argentinier lief vergangene Saison für den FC Reading auf.
ABWEHR: Ein großes Fragezeichen steht hinter der Personalie Laurent Koscielny. Der Franzose verweigerte die USA-Reise des Teams, da ihm Angebote aus seiner Heimat vorliegen sollen. Emery kämpft aber um den Verbleib seines Führungsspielers.
© getty
ABWEHR: Ein großes Fragezeichen steht hinter der Personalie Laurent Koscielny. Der Franzose verweigerte die USA-Reise des Teams, da ihm Angebote aus seiner Heimat vorliegen sollen. Emery kämpft aber um den Verbleib seines Führungsspielers.
So darf sich im Moment Sokratis als Abwehrchef bezeichnen. Rob Holding, Calum Chambers und Skhodran Mustafi streiten sich um den anderen Platz in der Innenverteidigung.
© getty
So darf sich im Moment Sokratis als Abwehrchef bezeichnen. Rob Holding, Calum Chambers und Skhodran Mustafi streiten sich um den anderen Platz in der Innenverteidigung.
Allerdings dürfte Mustafi den Verein bei einem entsprechenden Angebot wohl verlassen. Momentan wird über einen Abschied des Weltmeisters nach Monaco spekuliert.
© getty
Allerdings dürfte Mustafi den Verein bei einem entsprechenden Angebot wohl verlassen. Momentan wird über einen Abschied des Weltmeisters nach Monaco spekuliert.
Um das Loch zu schließen, ist der Verein auf der Suche nach einem weiteren Spieler. "Wenn wir noch einen Innenverteidiger verpflichten, müsste er besser sein als andere", so Emery. Interesse sollen die Gunners an Daniele Rugani von Juventus Turin haben.
© getty
Um das Loch zu schließen, ist der Verein auf der Suche nach einem weiteren Spieler. "Wenn wir noch einen Innenverteidiger verpflichten, müsste er besser sein als andere", so Emery. Interesse sollen die Gunners an Daniele Rugani von Juventus Turin haben.
Die Außenverteidiger scheinen dagegen vorerst festzustehen. Links bekommt Sead Kolasinac den Vorzug vor Nacho Montreal. Auf rechts wird Carl Jenkinson den noch verletzten Hector Bellerin vertreten. Ainsley Maitland-Niles könnte aushelfen.
© getty
Die Außenverteidiger scheinen dagegen vorerst festzustehen. Links bekommt Sead Kolasinac den Vorzug vor Nacho Montreal. Auf rechts wird Carl Jenkinson den noch verletzten Hector Bellerin vertreten. Ainsley Maitland-Niles könnte aushelfen.
MITTELFELD: Nach dem Abgang von Aaron Ramsey zu Juventus Turin wurde Dani Ceballos von Real Madrid ausgeliehen. Der spanische U21-Nationalspieler soll in der Zentrale die Fäden ziehen.
© getty
MITTELFELD: Nach dem Abgang von Aaron Ramsey zu Juventus Turin wurde Dani Ceballos von Real Madrid ausgeliehen. Der spanische U21-Nationalspieler soll in der Zentrale die Fäden ziehen.
Abgesichert werden soll Ceballos von der Doppelsechs des vergangenen Jahres: Granit Xhaka und Lucas Torreira. Alternativ könnten auf dieser Position Mohamed Elneny sowie Emery-Schützling Matteo Guendouzi aushelfen.
© getty
Abgesichert werden soll Ceballos von der Doppelsechs des vergangenen Jahres: Granit Xhaka und Lucas Torreira. Alternativ könnten auf dieser Position Mohamed Elneny sowie Emery-Schützling Matteo Guendouzi aushelfen.
Trotz der vielen Möglichkeiten, die Emery bereits auf dieser Position hat, gibt es Gerüchte um Sami Khedira, Franck Kessie und Mario Lemina. Khedira soll laut einem Bericht der Daily Mail ein Zweijahresvertrag vorliegen.
© getty
Trotz der vielen Möglichkeiten, die Emery bereits auf dieser Position hat, gibt es Gerüchte um Sami Khedira, Franck Kessie und Mario Lemina. Khedira soll laut einem Bericht der Daily Mail ein Zweijahresvertrag vorliegen.
Mit noch einem Spieler mehr im Mittelfeld würden die Einsatzchancen von Mesut Özil noch weiter sinken. Dem Spitzenverdiener, der in der vergangenen Saison bereits viele Spiele auf der Bank saß, sollen allerdings keine Angebote vorliegen.
© getty
Mit noch einem Spieler mehr im Mittelfeld würden die Einsatzchancen von Mesut Özil noch weiter sinken. Dem Spitzenverdiener, der in der vergangenen Saison bereits viele Spiele auf der Bank saß, sollen allerdings keine Angebote vorliegen.
Der Königstransfer der Gunners in diesem Sommer ist sicherlich Nicolas Pepe. Halb Europa, unter anderem auch der FC Bayern, jagte den Ivorer, der sich schließlich für die Londoner entschied.
© arsenal.com
Der Königstransfer der Gunners in diesem Sommer ist sicherlich Nicolas Pepe. Halb Europa, unter anderem auch der FC Bayern, jagte den Ivorer, der sich schließlich für die Londoner entschied.
Pepe kostet Arsenal rund 80 Millionen Euro. Damit löst er Pierre-Emerick Aubameyang als Rekordtransfer der Gunners ab. Für den Gabuner überwiesen die Londoner vor anderthalb Jahren etwa 64 Millionen Euro an den BVB.
© getty
Pepe kostet Arsenal rund 80 Millionen Euro. Damit löst er Pierre-Emerick Aubameyang als Rekordtransfer der Gunners ab. Für den Gabuner überwiesen die Londoner vor anderthalb Jahren etwa 64 Millionen Euro an den BVB.
Auch für die andere offensive Außenbahn wurde ein Neuer verpflichtet: Der 18-jährige Gabriel Martinelli kam für knapp sieben Millionen Euro aus Brasilien nach London.
© getty
Auch für die andere offensive Außenbahn wurde ein Neuer verpflichtet: Der 18-jährige Gabriel Martinelli kam für knapp sieben Millionen Euro aus Brasilien nach London.
Martinelli ist damit der fünftteuerste U19-Transfer der Klub-Historie. Seine "rasante Entwicklung" habe den Ausschlag zur Verpflichtung gegeben, so der Klub. Der Flügelspieler ist auf der linken Seite zu Hause und soll Alex Iwobi Konkurrenz machen.
© getty
Martinelli ist damit der fünftteuerste U19-Transfer der Klub-Historie. Seine "rasante Entwicklung" habe den Ausschlag zur Verpflichtung gegeben, so der Klub. Der Flügelspieler ist auf der linken Seite zu Hause und soll Alex Iwobi Konkurrenz machen.
Durch den Transfer Pepes könnte Arsenal ein vielversprechendes Talent erneut verleihen. Wie der kicker berichtete, seien mehrere Bundesliga-Vereine an Reiss Nelson interessiert. In der vergangenen Saison sorgte er bei der TSG Hoffenheim für Aufsehen.
© getty
Durch den Transfer Pepes könnte Arsenal ein vielversprechendes Talent erneut verleihen. Wie der kicker berichtete, seien mehrere Bundesliga-Vereine an Reiss Nelson interessiert. In der vergangenen Saison sorgte er bei der TSG Hoffenheim für Aufsehen.
STURM: In der Sturmspitze hat Emery weiterhin zwei Waffen: Alexandre Lacazette und Pierre-Emerick Aubameyang. Der 35-Tore-Angriff soll wieder für Furore sorgen.
© getty
STURM: In der Sturmspitze hat Emery weiterhin zwei Waffen: Alexandre Lacazette und Pierre-Emerick Aubameyang. Der 35-Tore-Angriff soll wieder für Furore sorgen.
Wie in der vergangenen Saison wird Emery wieder nur auf einen Stürmer setzen. Je nachdem wie viele Verstärkungen für die Offensive noch kommen werden, wird einer der beiden wieder auf die Außen ausweichen müssen.
© getty
Wie in der vergangenen Saison wird Emery wieder nur auf einen Stürmer setzen. Je nachdem wie viele Verstärkungen für die Offensive noch kommen werden, wird einer der beiden wieder auf die Außen ausweichen müssen.
Sollte das nicht der Fall sein, dürfte Lacazette wieder häufiger auf der Bank sitzen. Bereits im vergangenen Jahr pendelte der Franzose zwischen Sturmspitze, Außenbahn und Ersatzbank.
© getty
Sollte das nicht der Fall sein, dürfte Lacazette wieder häufiger auf der Bank sitzen. Bereits im vergangenen Jahr pendelte der Franzose zwischen Sturmspitze, Außenbahn und Ersatzbank.
Als Back-Up von Aubameyang und Lacazette wird der 20-Jährige Eddie Nketiah dienen. Ihm soll die Zukunft gehören. Keine Zukunft dagegen soll bei den Gunners Takuma Asano, der von Hannover 96 zurückkehrte, haben. Ein Wechsel nach Japan ist wahrscheinlich.
© getty
Als Back-Up von Aubameyang und Lacazette wird der 20-Jährige Eddie Nketiah dienen. Ihm soll die Zukunft gehören. Keine Zukunft dagegen soll bei den Gunners Takuma Asano, der von Hannover 96 zurückkehrte, haben. Ein Wechsel nach Japan ist wahrscheinlich.
1 / 1
Werbung
Werbung