Fussball

Paulo Dybala zu Tottenham? Spurs einigen sich mit Juve auf Ablöse

Von Romeo Agresti

Der italienische Rekordmeister Juventus Turin hat nach Informationen von Goal und SPOX ein Angebot in Höhe von 70 Millionen Euro von Tottenham Hotspur für Stürmer Paulo Dybala angenommen. Nun liegt es am Champions-League-Finalisten, eine Einigung mit dem Angreifer zu erzielen, ehe das Transferfenster in England am Donnerstag schließt.

Um Dybala gibt es seit Wochen Transfermeldungen und Wechselspekulationen. Unter anderem verhandelte er in den vergangenen Tagen mit Tottenhams Premier-League-Rivalen Manchester United. Das von Juve und United angestrebte Tauschgeschäft mit Romelu Lukakukam allerdings nicht zustande, weil die Red Devils sich mit Dybala nicht einig wurden.

Bei Juve hat der 25-Jährige trotz eines noch bis 2022 gültigen Vertrags keine große Perspektive mehr. Cristiano Ronaldo ist dort seit der vergangenen Spielzeit der Platzhirsch im Angriff und mit Lukaku soll eben noch ein weiterer Mann für den Sturm verpflichtet werden.

Paulo Dybala: Fanliebling verliert Stammplatz bei Juve

Dybala entwickelte sich bei den Juve-Tifosi seit seinem 40-Millionen-Transfer aus Palermo im Sommer 2015 zum Liebling. In der letzten Saison verlor er aber seinen Stammplatz und zeigte durchwachsene Leistungen. Das führt dazu, dass Juventus nun bereit ist, ihn gen England ziehen zu lassen.

Bei Tottenham träfe der 23-fache Nationalspieler mit Mauricio Pochettino auf einen Landsmann. Und er könnte nicht der einzige namhafte Neuzugang auf der Zielgeraden der Transferperiode bleiben: Die Spurs denken nach Informationen von Goal und SPOX auch über einen Transfer von Barcelonas Mittelfeldspieler Philippe Coutinho nach. Dies gilt aber nur für den Fall, dass Christian Eriksen die Londoner noch verlässt.

Bislang verpflichtete Tottenham in diesem Sommer mit Lyons Tanguy Ndombele für 60 Millionen Euro Ablöseeinen namhaften Spieler. Die Saison beginnt für Pochettinos Schützlinge am Samstag mit einem Heimspiel gegen Aufsteiger Aston Villa.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung